Von Gizmo fehlt bislang jede Spur

Oh Schreck! Möwe entführt Chihuahua - Besitzerin in Sorge

24. Juli 2019 - 18:35 Uhr

Besitzerin sucht nach ihrem entführten Hund

Rebecca Hill aus dem englischen Paignton ist verzweifelt. Vor den Augen ihres Partners wurde ihr geliebter Chihuahua aus dem Garten entführt - von einer Möwe. Seitdem fehlt vom kleinen Hund Gizmo jede Spur.

Von Hund Gizmo fehlt bislang jede Spur

Es ist kaum zu glauben, aber der Kidnapper des kleinen Gizmo ist eine Möwe. Der Hund und Rebeccas Freund hielten sich gerade im Vorgarten ihres Hauses auf, als der Vogel heimtückisch zuschlug, erzählt die Britin laut "The Sun". Die Möwe sei plötzlich aus dem Himmel aufgetaucht, habe den vier Jahre alten Hund gepackt und sei mit ihm im Schnabel davongeflogen.

"Sie trug Gizmo so weit weg, dass wir ihn aus den Augen verloren. Ich weiß nicht, ob er fallengelassen wurde oder wo er jetzt sein könnte", so die 24-Jährige. Sie hat nun den verzweifelten Versuch gestartet, ihren Chihuahua über die sozialen Medien wiederzufinden. Dazu postete sie Bilder und Videos von ihrem Liebling. Vom Vierbeiner fehlt bislang jedoch jede Spur.

Möwen-Attacken nehmen immer stärker zu

Bei Möwen kann man nicht vorsichtig genug sein. Das wissen vor allem Ostsee-Urlauber. Die angriffslustigen Raubvögel Touristen oft in Angst und Schrecken. Auf der Suche nach Fischbrötchen, Hotdogs, Eis und Co. lauern sie und schnappen plötzlich zu - ohne Rücksicht auf Verluste.

In England scheint das nicht anders zu sein. Dort gehen die Vögel sogar noch einen Schritt weiter. Im Video ist zu sehen, wie eine Möwe einen ganzen Hasen entführt und verspeist.