Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Frau (55) tot, Kind (4) verletzt

Österreich: Balkon bricht ab, vier Menschen stürzen in die Tiefe

07. April 2021 - 23:43 Uhr

Im Video: Das sagt der Bürgermeister über die Tote

Eine Horrorvorstellung ist für vier Menschen in Österreich Realität geworden: Drei Frauen und ein Kind saßen nachmittags entspannt auf dem Balkon, als der plötzlich abbrach und die vier dreieinhalb Meter in die Tiefe stürzten. Eine 55-Jährige erlitt bei dem Unfall am Montag lebensgefährliche Verletzungen, sie starb in der Nacht im Krankenhaus. Ihr Enkel (4), dessen Mutter (31) und eine Besucherin (54) wurden verletzt.

Balkonabbruch in Österreich: Ursache für Unfall unklar

Offenbar hat das Kind den Balkonabbruch glimpflich überstanden, erlitt aber einen Schock, wie RTL-Reporterin Natascha Groess aus Österreich berichtet. Die Verletzungen seiner Mutter und der Besucherin sind schwer. Beide liegen in Voecklabruck im Krankenhaus. Weshalb der etwa 60 Jahre alte, betonierte Balkon in Lenzing in Oberösterreich abbrach, ist noch unklar. Ein Sachverständiger soll die Unfallursache ermitteln.

Pfosten bei Balkon-Renovierung entfernt

Laut ORF wohnt die 31-Jährige mit ihrer Familie im ersten Stock, ihre Eltern im Erdgeschoss. Sie hat das Zweifamilienhauses übernommen, es wird zurzeit renoviert. Beim Renovieren wurden den Angaben zufolge Pfosten entfernt, da die Familie sie nicht für tragende Elemente, sondern lediglich für Zierde hielt. Ob das den Unfall verursacht haben könnte, ist unklar.

Der Balkon lag nicht direkt auf den Pfosten auf; dazwischen gab es gab einen Spalt, berichtet der ORF unter Berufung auf die Polizei. Die Pfosten waren bei dem rund 60 Jahre alten Balkon demnach erst vor 15 bis 20 Jahren aufgestellt worden.

Auch interessant