Vorsicht bei Null-Prozent-Finanzierung & Co.

Kredit-Falle! Was Sie bei verlockenden Finanzierungsangeboten beachten sollten

Nicht immer ist eine Null-Prozent-Finanzierung eine gute Idee.
Nicht immer ist eine Null-Prozent-Finanzierung eine gute Idee.
© iStockphoto, CH. HORZ

08. März 2022 - 15:17 Uhr

Verlockende Finanzierungsangebote zur Wunscherfüllung

Ob im Radio, im Fernsehen oder an Schaufenstern – überall sieht man sie: Werbung für vermeintlich unschlagbare Finanzierungsangebote. Denn Null-Prozent-Finanzierung, Ratenzahlung und Co. sollen den Kunden dabei helfen, sich auch kostspieligere Wünsche zu erfüllen. Das ist nicht immer eine gute Idee.

Verbraucherzentrale rät zur Vorsicht

Nicht immer sind die Wünsche mit dem Budget kompatibel, das zur Verfügung steht. Wie praktisch, dass Händler mitdenken und potenziellen Kunden mit verlockenden Finanzierungsangeboten zur Hilfe eilen. Aber genau vor denen sollte man sich in Acht nehmen. Denn nicht nur den Kunden sollen diese Angebote helfen. Natürlich wollen auch die Händler davon profitieren und noch mehr herausholen. Und dann wären da auch noch die Banken, mit denen die Unternehmen im Rahmen dieser Kreditangebote zusammenarbeiten. Die Geldinstitute wollen neue Kunden gewinnen und sie so lange wie möglich halten. Und das erreichen sie häufig über Hintertürchen, die in die vermeintlich tollen Finanzierungsverträge eingebaut werden. Vor genau diesen Fallen warnt auch die Verbraucherzentrale NRW auf ihrer Website.

Kredite gibt es nirgendwo geschenkt

Auch wenn Ratenzahlung oder Null-Prozent-Finanzierung nicht sofort danach klingen, es handelt sich bei all den verlockenden Angeboten um Kredite. Und Kredite schließt man nicht mit einem Elektrohandel oder dem Spielwarengeschäft ab, sondern immer mit einer Bank. Das Fachgeschäft hat im Vorfeld mit einer Bank einen Vertrag geschlossen und darf deshalb den Kunden die Kreditangebote unterbreiten. Trotzdem geht ein Kunde im Rahmen einer Finanzierung einen Kreditvertrag mit der im Hintergrund agierenden Bank ein und nicht mit dem Händler – der Kunde wird zum Kreditnehmer der Bank.

Und genau aus diesem Grund sollten sich Kunden immer darüber im Klaren sein, dass mit dem Kredit auch Pflichten einhergehen. Denn einen Kredit gibt es nicht geschenkt.

Tipp: Überprüfen Sie im Vorfeld, wie viel Geld Sie für Ihre Anschaffungen benötigen und vergleichen Sie. Mit einem unverbindlichen Kredit-Check im Internet können Sie eine Übersicht der besten und günstigsten Kreditangebote erhalten, die auf Sie zugeschnitten sind.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Kredit mit kleinen Raten: Auf den ersten Blick wirkt alles zu schön, um wahr zu sein

Auch wenn es auf den ersten Blick wirklich verlockend klingt, ein Produkt erst später zahlen zu müssen oder einen hohen Preis in kleinen Raten abzuzahlen, sollte immer Vorsicht geboten sein. Denn wenn ein Finanzierungsangebot zu schön klingt, um wahr zu sein, dann ist es das in aller Regel auch. Um neue Kunden über einen längeren Zeitraum an sich zu binden, haben Banken ihre ganz eigenen Tricks. Sei es über zusätzliche Verträge, Versicherungsprämien oder kostenpflichtige Kreditkarten. Die Verbraucherzentrale NRW warnt, dass die zunächst so verlockenden Angebote durch solche Zusätze schnell zu einem finanziellen Bumerang werden können.

Bei einer Null-Prozent-Finanzierung könne es außerdem sein, dass der Gesamtbetrag, den es bei der Bank zu begleichen gilt, durch die meist niedrigen Raten nicht vollständig abgedeckt ist. Das führe dann dazu, dass die Laufzeit, in der die Null-Prozent-Finanzierung gilt, überschritten wird. Und dann würden meist so hohe Zinsen fällig, dass das anfänglich traumhafte Angebot ganz schnell zum Alptraum wird.

Diese Tipps sollten Sie beim Shopping unbedingt beachten

Um nicht in eine solche Falle zu geraten, sollten Sie beim Shopping einige Tipps beachten:

  • Lassen Sie sich von geschulten Verkäufern nicht unter Druck setzen. Besonders unter Zeitdruck, weil ein Angebot "nur noch heute gültig" ist, sollten keine Kreditverträge abgeschlossen werden.
  • Lesen Sie auch das Kleingedruckte im Vertrag. In aller Regel sind hier die erwähnten Hintertürchen eingebaut.
  • Prüfen Sie, ob sich der Wunsch nicht doch mit persönlichen Rücklagen erfüllen lässt. Auch wenn das im ersten Moment im Geldbeutel mehr schmerzt, werden Sie es sich im Nachhinein sicher danken.

Mit diesen Tipps haben Sie an Ihrem Einkauf noch mehr Freude. (vho, mst)

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.