RTL News>Trending>

North Carolina: Mysteriöses Meerestier mit Engelsflügeln angespült - was ist das für ein Viech?

Kurioser Fund am Strand von North Carolina

Mysteriöses Meerestier mit Engelsflügeln angespült - was ist das für ein Viech?

Kenny Harris hat am Strand von North Carolina ein mysteriöses Seeungeheuer gefunden.
See-Monster in North Carolina gefunden. Was ist das für ein Tier?
Kenny Harris, Pen News/Kenny Harris

Einheimische verwirrt: Was ist das da am Strand für eine kuriose Meereskreatur?

Fuchur, der Glücksdrache, bist du’s? Oder ist es doch ein Dementor von „Harry Potter“? Nachdem erst vor einigen Wochen ein bizarres Seeungeheuer an der Küste Kaliforniens gefunden wurde, ist nun die US-Ostküste an der Reihe: An den Outer Banks im Bundesstaat North Carolina fanden Einheimische eine „gargoyle-ähnliche“ Kreatur.

Urlauber Kenny Harris machte den mysteriösen Fund. Bei einem Morgenspaziergang am Strand sah der 42-jährige etwas im Sand liegen: ein totes Tier. Dieser hatte mit einem gewöhnlichen Fisch jedoch wenig gemein und ähnelte eher einer furchterregenden Kreatur. Das Seenungeheuer hat sogar Flügel, die an einen Engel erinnern. Was hat es mit dem kuriosen Tier auf sich?

Online wird fleißig darüber gerätselt, was das bizarre Tier sein könnte

Kenny Harris hat in den Outer Banks, in North Carolina, ein mysteriöses Meerestier gefunden. Es handelt sich um eine seltene Hai-Gattung.
Diesem Seeungeheuer will man lieber nicht begegnen, oder?
Kenny Harris, Pen News/Kenny Harris

"Ich komme aus West Virginia und besuche die Outer Banks zweimal im Jahr. Und so etwas habe ich noch nie gesehen“, sagt Kenny Harris gegenüber der britischen Zeitung „Mirror“. Auch als er Fotos des mysteriösen Seeungeheuers online teilte, bekam er keine genauere Auskunft. Die Einheimischen waren genauso ratlos wie er.

Die Meinungen, was genau die Kreatur mit den Engelsflügeln wohl sein könnte, gingen stark auseinander. Einige vermuteten einen mythischen Fledermaus-Fisch-Hybriden, die anderen wollten eine Ähnlichkeit zu Fuchur bemerkt haben, dem Drachenheld aus „Die unendliche Geschichte“. Auch ein Dementor wurde ins Rennen geworfen. Das sind die gruseligen und fiesen Bösewichte aus dem „Harry Potter“-Universum.

Lese-Tipp: Am Strand in North Wales: Urlauber rätseln über angespülte "Meeres-Aliens"

Die Auflösung: Dieser Gattung wird das Seeungeheuer zugeordnet

Eine Einigung darüber, was die gargoyle-ähnliche Kreatur denn nun ist, folgte wenig später. Kenny Harris soll nämlich einen Engelshai gefunden haben, eine sehr stark gefährdete Gruppe von Haien. Diese waren einst im Nordatlantik, im Mittelmeer und im Schwarzen Meer verbreitet, bis die Population in den 1980er-Jahren stark zurückging.

Wie dieses spezielle Hai-Exemplar gestorben ist und woher das Ungeheuer kommt, bis es in den Outer Banks in North Carolina gelandet ist, bleibt allerdings ein Rätsel. (vdü)