HBO bestätigt die Produktion

Neue Satire-Serie: So werden die Briten-Royals jetzt aufs Korn genommen

Die Geschichten der britischen Royals wird's schon bald als Zeichentrick-Serie geben.
© Lorna Roberts / Shutterstock.com, SpotOn

22. Januar 2020 - 7:58 Uhr

Bald gibt's die Royal-Storys im TV

Was für eine Überraschung: Der Video-on-Demand-Dienstleister HBO Max, der bald in den USA startet, will die britischen Royals in Form einer satirischen Zeichentrickserie ins Fernsehen bringen. Wie das US-Branchenblatt "Deadline" berichtet, wurde die Reihe unter dem Namen "The Prince" bereits beim "Family Guy"-Produzenten und Autor Gary Janetti (53) bestellt. Der teilte den Erfolg jetzt auf seinem berühmten Instagram-Kanal.

Prominenter Voice-Cast

In der neuen Serie sollen zahlreiche Royal-Themen abgebildet werden, die satirisch aus der Sicht des kleinen Prinz George (6) dargestellt werden. In der Vergangenheit hatte Janetti bereits mit diesem Konzept in Form von lustigen Memes auf seinem Instagram-Account Erfolge gefeiert. Das Format soll darauf basieren.

Auch zahlreiche Sprecher-Rollen sollen bereits vergeben sein, so etwa Janetti als Prinz George, Orlando Bloom (43) als Prinz Harry (35), Condola Rashad (33) als Herzogin Meghan (38), Lucy Punch (42) als Herzogin Kate (38), Iwan Rheon (34) als Prinz William (37), Alan Cumming (54) als Prinz Charles (71), Tom Hollander (52) als Prinz Philip (98) und Frances de la Tour (75) als Queen Elizabeth II. (93). Ja, richtig gehört: trotz des Megxits werden Harry und Meghan aller Voraussicht nach Teil der Serie sein.

"Ich bin begeistert, bei HBO Max zu arbeiten und ihnen eine weitere Serie über eine Familie zu bringen, die unbarmherzig um den Thron kämpft", wird Janetti von "Deadline" zitiert. Er selbst gab seinen jüngsten Auftrag stolz via Instagram bekannt, wo die Royals in einer karikaturartigen Comic-Zeichnung abgebildet sind.

Start: Frühjahr 2020

Auch der Streamingdienst zeigt sich begeistert. "Wir können es kaum erwarten, zu sehen, was Gary mit einer größeren Leinwand macht als nur einem 1:1-Quadrat", wird Sarah Aubrey, Leiterin von HBO Max Originalinhalt zitiert. Dem Bericht zufolge war das Projekt bereits vor ein paar Monaten im Gespräch. Janetti hat unter anderem bei den US-Serien "Will & Grace" und "Family Guy" mitgewirkt. Der Start von HBO Max wurde von Warner Media für Frühjahr 2020 angekündigt.

spot on news