Nach schwerem Autounfall: Mit aller Kraft kann Jonny zum ersten Mal stehen und seine Frau küssen

23. Juli 2017 - 15:35 Uhr

Ein Moment, der alles verändert

Ein tragischer Autounfall sollte Jonathan Grants Leben komplett verändern. Bei dem Unfall im März 2017 erlitt der Marinesoldat (35) aus North Carolina (USA) schwere Gehirnverletzungen - er fiel ins Koma. Lange stand nicht fest, ob er je wieder aufwachen würde, sprechen oder laufen könne. Während dieser schweren Zeit wich ihm seine Ehefrau Laura Browing Grant (32) nie von der Seite. Die Pilates-Lehrerin glaubte von Anfang an fest an ihren Mann und daran, dass er irgendwann wieder zu sich kommen würde. Ihre Gebete wurden erhört! Heute kämpfen sich die beiden gemeinsam zurück ins Leben - mit Erfolg!

Ein erster Schritt zurück in die Normalität

Zwei Monate nach dem Unfall folgte die erste Erlösung: Jonathan, Spitzname Jonny, wachte aus dem Koma auf! Er kam in eine spezielle Reha in Virginia und muss dort nun mühsam lernen, wieder selbstständig zu atmen, seine Muskeln zu bewegen, zu stehen und zu laufen. Seine Frau Laura ist ihm dabei zu jeder Zeit eine große Unterstützung - neun bis zehn Stunden verbringt sie jeden Tag bei ihrer großen Liebe in der Klinik. Auf ihrem Instagram-Account 'laurabpilates' postet sie fast täglich Bilder und Videos von Jonathans Genesung. Gemeinsam macht das Ehepaar jeden Tag Fortschritte. Einen ganz besonders romantischen Fortschritt sehen Sie im Video oben. Über drei Millionen Menschen haben sich den schönen Moment bereits angeschaut.

Jonathan zeigt zum ersten Mal ein Zeichen von Liebe

"Seit dem Unfall konnten wir nicht zusammen stehen und uns im Arm halten, aber nachdem wir ihn hingestellt hatten, hat er angefangen, meinen Nacken zu küssen", erzählt Laura dem Magazin 'Cosmopolitan' zu dem romantischen Moment. "Mir lief es eiskalt den Rücken runter - du verstehst erst, wie viel sowas bedeutet, nachdem es dir fast genommen wurde."

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Ein langer Kampf steht noch bevor

Als Laura im März 2017 per Anruf aus dem Krankenhaus von dem Autounfall ihres Mannes - als Beifahrer - erfuhr, fiel sie zunächst in einen Schockzustand. "Ich dachte, morgen würde er bestimmt aufwachen und wieder gesund sein und laufen können", erzählt sie weiter. 17 Tage später drückte Jonathan aus dem Koma heraus das erste Mal Lauras Hand, da wusste sie, dass sie gemeinsam kämpfen müssen. Obwohl niemand weiß, ob Jonathan es tatsächlich schafft, sich vollständig zu erholen, macht er jeden Tag kleine Fortschritte. Lauras größte Hoffnung ist, dass er wieder lernt zu sprechen - der Kampf geht weiter. Wir wünschen dem sympathischen Paar weiterhin viel Kraft und Erfolg auf ihrem Weg!

Auch interessant