Hilfe für andere Krebspatienten

Nach dem Tod von Leukämie-Mutter Jenny - Mann bittet: Lasst euch typisieren!

Den Kampf gegen den Krebs hat Jenny leider verloren, doch ihr Mann ruft an, anderen Krebspatienten mit einer Typisierung bei der DKMS zu helfen.
Den Kampf gegen den Krebs hat Jenny leider verloren, doch ihr Mann ruft an, anderen Krebspatienten mit einer Typisierung bei der DKMS zu helfen.
© instagram/help_jenny_dkms

02. Juli 2021 - 12:19 Uhr

DKMS-Typisierung rettet Leben

Den Kampf gegen den Krebs hat die junge Mutter Jenny leider verloren. Auf Instagram hat sie Tausende Menschen auf ihrem Weg mitgenommen. Doch nur einen Tag nach ihrer letzten Botschaft ist sie verstorben. Ihr Mann meldet sich jetzt bei ihren Followern und bittet: Lasst euch typisieren – damit anderen Krebserkrankten geholfen werden kann!

Mann Alex meldet sich bei Instagram

Jennys Mann Alex meldet sich nach der Meldung um ihren Tod erneut bei Instagram und bittet ihre Follower zu helfen. Denn je mehr Menschen sich bei der DKMS typisieren lassen, desto größer ist die Chance den passenden Spender für einen Krebspatienten wie Jenny zu finden.

Doch nicht nur Knochenmarksspender sind wichtig, auch Blutspender werden dringend gebraucht. Während der Corona-Pandemie sind Blutkonserven immer wieder ausgegangen. Das musste auch Jenny in ihren letzten Tagen spüren, in denen sie auf weitere Blutspenden angewiesen war. Laut Alex standen diese aber nicht mehr zur Verfügung.

In seinem Post schreibt Alex: "Mit dem Gang an die Öffentlichkeit hat Jenny sehr viele Menschen erreicht und auf die Wichtigkeit sich als Spender registrieren zu lassen hingewiesen." Doch ihre Arbeit sei jetzt noch nicht getan, denn viele andere Patienten warten weiterhin auf einen passenden Spender.

"Viele von Euch haben gefragt, ob sie etwas tun können und ja, ihr könnt noch etwas tun", so Alex. "Lasst Euch weiter typisieren und registriert Euch als Stammzellenspender und werbt weiter dafür." Wie einfach eine Typisierung bei der DKMS ist, zeigen wir hier. (lra)