Plädoyers im Mordprozess in Lübeck

Als sich Ivonne Runge endgültig trennte, drehte ihr Ex durch

16. April 2020 - 19:52 Uhr

Exfreund der Toten steht wegen Mordes vor Gericht

Seit Oktober läuft der Mordprozess gegen den geständigen Täter Stefan B.. Er habe es nicht ertragen, dass sich seine Ex-Freundin Ivonne Runge von ihm getrennt und sich ihrem neuen Freund Sirko S. zugewandt hatte. Deshalb soll der Betreiber einer Tankstelle einen grauenhaften Plan gefasst und die 39-Jährige ermordet haben. Davon geht die Staatsanwaltschaft im Prozess gegen Stefan B. am Lübecker Landgericht aus. Heute hielten Nebenklage und Verteidigung ihre Plädoyers. Wie sich der hinterbliebene Freund Sirko S., mit dem Ivonne Runge bis zu ihrem Tod zusammen war, dabei fühlt, erzählt er uns im Video.

„Der andere ist eh viel besser im Bett“

Während die Staatsanwaltschaft und die Nebenklage lebenslange Haft (15 Jahre) für den mittlerweile 40-jährigen Ex-Freund des Opfers forderten, plädierte die Verteidigerin auf Totschlag wegen Kränkung und hält ein Strafmaß von sechs Jahren für angemessen. Denn kurz vor der Tat soll es angeblich einen Streit der beiden gegeben haben.

Das Opfer soll gesagt haben, ihr neuer Partner sei der bessere im Bett. "Mir ist die Sicherung durchgeknallt", gestand der Angeklagte im Laufe des Prozesses seine Tat. Er habe das Opfer erwürgt. Die genaue Todesursache konnte nicht mehr festgestellt werden, da die Leiche zu lange versteckt war.

Grausige Entdeckung nahe einer Autobahn

Im Oktober 2017 verschwand Ivonne Runge plötzlich nach einem letzten geplanten Treffen bei Stefan B. in Rümpel. Schon früh machte sich der Ex-Freund verdächtig, doch lange fehlten Beweise, denn Ivonne blieb mehr als eineinhalb Jahre vermisst. Erst im April 2019 fand ein Landwirt in einem mehrere Kilometer entfernten Waldstück die Leiche der vermissten Frau.

Der Angeklagte soll selbst zahlreiche Affären während seiner Beziehung zu Ivonne Runge gehabt haben. Mehrere Ex-Partnerinnen beschrieben Stefan B. im Prozess als eifersüchtig und cholerisch. So war er offenbar auch eifersüchtig auf Sirko S. und soll Ivonne Runge sogar gestalkt haben.

Der Angeklagte habe ein niedriges Selbstwertgefühl, deshalb auch die Zahlreichen Affären. Laut Gutachten eines Sachverständigen, sei er voll schuldfähig. Am 21. April will das Lübecker Landgericht das Urteil gegen Stefan B. verkünden.

Grausige Entdeckung nahe einer Autobahn

Im Oktober 2017 verschwand Ivonne Runge plötzlich nach einem letzten geplanten Treffen bei Stefan B. in Rümpel. Schon früh machte sich der Ex-Freund verdächtig, doch lange fehlten Beweise, denn Ivonne blieb mehr als eineinhalb Jahre vermisst. Erst im April 2019 fand ein Landwirt in einem mehrere Kilometer entfernten Waldstück die Leiche der vermissten Frau.

Stefan B. hatte mehrere Affären

Der Angeklagte soll selbst zahlreiche Affären während seiner Beziehung zu Ivonne Runge gehabt haben. Mehrere Ex-Partnerinnen haben ihn im Prozess als eifersüchtig und cholerisch beschrieben. So war Stefan B. auch eifersüchtig auf Sirko S. und soll Ivonne Runge sogar gestalkt haben.

https://www.rtl.de/cms/mord-an-ivonne-runge-brachte-ihr-ex-sie-aus-eifersucht-um-4465964.html

Der Angeklagte habe ein niedriges Selbstwertgefühl, deshalb auch die Zahlreichen Affären. Laut Gutachten eines Sachverständigen, sei er voll schuldfähig. Am 21. April will das Lübecker Landgericht das Urteil gegen Stefan B. verkünden.