RTL News>

Modellierer Thorsten Lehr erwartet Inzidenzen um die 2.500

RTL Corona-Talk mit Thorsten Lehr

Modellierer erwartet Inzidenzen um die 2.500

Inzidenzen von 2500 erwartet RTL Corona-Talk

Von Tamara Bilic und Lena Andro

Die immer weiter steigenden Inzidenzen beunruhigen viele Menschen. Trotzdem ist es noch immer schwer, zu prognostizieren, wie sich die Lage in Deutschland entwickeln wird. Der Grund: Unterschiedliche Situationen in allen anderen Ländern, die schon mit der Omikron-Wand zu kämpfen haben.

Über die Lage in den Krankenhäusern, die Boosterimpfung und den angepassten Impfstoff spricht heute Thorsten Lehr, Modellierer und Professor für klinische Pharmazie, im RTL Corona Talk mit Reporterin Tamara Bilic.

+++ Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker +++

Prof. Lehr prophezeit sehr hohe Fallzahlen

„Wir werden jetzt überall steigende Fallzahlen sehen durch diese Omikron-Variante“, prognostiziert Prof. Thorsten Lehr. In Bremen beispielsweise haben sich die Inzidenzen bereits verfünffacht. „In den anderen Bundesländern wird das nachfolgen“, sagt der Modellierer.

Er erwarte in ganz Deutschland Inzidenzen von um die 1.500 bis 2.500. „Das ist letztendlich diese Wand, die wir alle befürchten und sie geht sehr steil nach oben.“ Innerhalb von wenigen Tagen werden die Zahlen weiter in die Höhe steigen.

Lese-Tipp: Omikron - warum uns die hochansteckende Corona-Variante Hoffnung machen kann

„Die Boosterung hilft erst mal jedem Einzelnen“

Reicht die Boosterung aus? „Ich denke, das wird nicht ausreichen“, antwortet Prof. Thorsten Lehr ganz klar auf diese Frage. „Die Boosterung hilft erst mal jedem Einzelnen.“ Weil die Impfstoffe nicht speziell für die Omikron-Variante gemacht sind, ist die Boosterimpfung noch wichtiger, „um diese Variante abzufangen“, sagt der Modellierer. „Es ist wirklich das wichtigste und beste Mittel, das wir haben.“

In Ländern, in denen viel geboostert wird, wie beispielsweise Israel, steigen die Fallzahlen trotzdem massiv an. „Ich gehe davon aus, dass wir im Frühjahr, wenn der angepasste Impfstoff da ist, wir möglicherweise alle noch einmal eine vierte Dosis brauchen. Das heißt, das wird noch nicht das Ende sein.“ Trotzdem spricht sich Prof. Lehr explizit für die Impfungen aus, weil „wie gesagt, ist der Booster für jeden momentan der beste Schutz, den er bekommen kann.“

Lese-Tipp: Mit der (Booster-)Impfung gegen Omikron: Wie stark der Schutz wirklich ist

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Die aktuellen Corona-Zahlen für Deutschland

Die aktuellen Corona-Zahlen für Deutschland ntv netzreporter

30 weitere Videos

Noch mehr Videos rund um das Thema Corona - in unserer Video-Playlist

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+