Kennen Sie schon den Türscharnier-Trick?

Ab auf die Reise: Mit diesen Lifehacks geht im Urlaub nichts schief

iStock 000006244050Small frau strand sommer genieen lachen meer glck glcklich single urlaub

03. Juli 2020 - 19:16 Uhr

Reise-Lust statt Reise-Frust

Die Ferienzeit ist da! Und auch wenn dieses Jahr alles ein bisschen anders ist: Urlaub muss sein! Egal ob mit dem Auto, Camping-Bus oder doch per Flugzeug: Jede Reise bietet so ihre ganz eigenen Tücken. Damit im Urlaub dieses Jahr auch alles glatt geht, kommen hier die ultimativen Urlaubshacks.

Füllen Sie sich ihre Hygieneprodukte ab!

Kurz vor der Reise nochmal schnell alle Hygieneprodukte besorgen? Das kostet viel Platz im Koffer und meistens hat man eh viel zu viel dabei.

Besser: In Drogerien gibt es wiederverwendbare Döschen in kleinen Größen. Einfach die eigenen Produkte zuhause in diese Behälter füllen. Das spart Geld und ist umweltfreundlicher. Falls Sie ihre geöffneten Fläschchen mitnehmen wollen, können Sie zusätzlich unter den Schraubverschluss eine kleine Plastikfolie wickeln. So läuft auch garantiert nichts aus.

Rollen statt Falten

Den Koffer so packen, das auch alles passt, ist eine Kunst für sich. Wenn Sie Sachen rollen, passt häufig mehr in den Koffer. Dabei können entweder die bereits gefalteten Kleidungsstücke aus dem Schrank eingerollt werden oder kleinere Sachen, wie Badeanzüge oder T-Shirts, in größere, wie Hosen, eingerollt werden. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass beim Auspacken mehr Ordnung herrscht.

Türscharniere als Flaschenöffner

Sie haben sich es gerade mit einem kalten Getränk auf dem Bett gemütlich gemacht und dann das: Der Flaschenöffner fehlt. Das sollte in Zukunft kein Problem mehr sein. Die oberen Türscharniere direkt an der Wand können helfen. Die Flaschenöffnung zwischen die Stahlscharniere klemmen und Voila - der Deckel sollte sich mit einer Hebelbewegung lösen.

Achtung vor Getränken auf dem Zimmer

Schön platzierte Drinks auf dem Tisch oder einer Minibar – gerade nach der Anreise locken die Getränke auf dem Hotelzimmer. Aber Vorsicht - Häufig sind die Getränke nicht inklusive und besonders teuer. Fragen Sie am besten vorher bei dem Hotelservice nach oder bringen Sie ihre eigenen Getränke mit.

Kreditkarte für ein kühles Zimmer

Es gibt wohl nichts Angenehmeres als nach einem heißen Tag in ein klimatisiertes Hotelzimmer zu kommen. Doch in vielen Hotels werden für die Klimaanlage und das Licht die Zimmerkarte benötigt. Versuchen Sie eine andere Karte in einem ähnlichen Format in den Adapter zu stecken. Meistens klappt das nämlich auch mit der Bonus- oder Kreditkarte. So kann das Zimmer auch während ihrer Abwesenheit kühl gehalten werden. Wir geben zu: Besonders umweltschonend ist das allerdings nicht.

Unhygienische Fernbedienungen

Wichtig in Zeiten von Corona: Ob für den Fernseher, Jalousien oder die Zimmertemperatur – Fernbedienungen in Hotelzimmern sind meistens multifunktional und deshalb oft in unseren Händen. Doch genau da lauern oftmals viele Bakterien. Stülpen Sie am besten eine dünne Plastiktüte über die Bedienung und knoten Sie fest.