Beim Toskana-GP ist er (noch) nicht dabei

Debütiert Mick Schumacher in der Formel 1?

© dpa, David Davies, afn lop alf axs exa

11. September 2020 - 15:35 Uhr

Toskana-GP noch ohne Mick Schumacher

Es wäre zu schön gewesen: Mick Schumacher nimmt beim Grand Prix der Toskana in Mugello im Freien Training erstmals an einer Formel-1-Session teil. Doch Schumachers Pressebetreuer Timo Gans teilte auf RTL-Nachfrage mit: "Diese Meldung kann ich so nicht bestätigen." Ein F1-Insider hatte uns die Information von Micks möglichem F1-Debüt gegeben.

Mick Schumacher: F1-Trainings-Sessions sind für 2020 geplant

Der 22-Jährige wird am kommenden Freitag in Mugello im Freien Training der Formel 1 definitiv noch nicht für einen Ferrari-Kunden (Alfa Romeo oder Haas) fahren. Aber jetzt die gute Nachricht: Schumi junior soll in diesem Jahr auf jeden Fall noch bei einer Trainings-Session in einem F1-Cockpit sitzen. Wann und wo, steht aber noch nicht fest.

Dennoch wird Schumacher am Wochenende in dabei Mugello sein: Der 21-Jährige wird am Sonntag vor dem Rennen zum 1000. GP von Ferrari in der Formel 1 noch einmal im WM-Wagen seines Vaters von 2004 sitzen. Eine besondere Fahrt zum Jubiläums-Wochenende der Roten.

F1-Cockpit für Mick Schumacher schon 2021?

Schumacher startet seit 2019 in der Formel 2 für das Prema-Team, gewann bisher zwei Rennen. In der laufenden Saison liegt der Sohn von Formel-1-Rekordchampion Michael Schumacher auf Platz 2 der Gesamtwertung, triumphierte zuletzt beim F2-Hauptrennen in Monza.

Seit Anfang 2019 gehört Schumacher auch zur Ferrari Driver Academy talentierter Nachwuchspiloten. Für die Scuderia und den Ferrari-Kunden Alfa Romeo absolvierte der Deutsche im Vorjahr auch schon Testfahrten auf der GP-Strecke in Bahrain.

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, dass Mick Schumachers Sprung in die Motorsport-Königsklasse nur eine Frage der Zeit sei.

Ein festes F1-Cockpit für Schumi junior schon 2021? "Was wir nächstes Jahr mit ihm vorhaben, werden wir bald mit ihm besprechen", sagte Binotto Mitte August der "BamS" dazu, Schumacher mache seinen Job in der Formel 2 "sehr ordentlich". Der logische nächste Schritt sei "erst mal ein kleineres Formel-1-Team, bei dem er alles kennenlernen kann und dann langsam weiter aufsteigt", so der Scuderia-Capo.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Der GP der Toskana - live bei RTL und auf TVNOW

Mick Schumacher steckt mitten im Formel-2-Titelkampf

Es scheint, als hätte das Binotto-Interview Schumacher noch mal so richtig motiviert. In den fünf Rennen seither wurde er dreimal Dritter, einmal Zweiter, holte einen Sieg – und steckt auf einmal voll im Formel-2-Titelkampf. Zu Spitzenreiter Callum Ilott fehlen Schumacher nur sechs Punkte.

Formel 1 am Sonntag, 12. September bei RTL und TVNOW

Sonntag, 13. September:

  • 13.30 Uhr: F1-Spezial: "Mythos Ferrari – zwischen Himmel und Hölle"
  • Ab 14 Uhr: Großer Preis der Toskana in Mugello: Countdown und Rennen

Auch interessant