RTL News>Formel 1>

Mercedes-Abschied? Hamilton feuert gegen Häkkinen zurück

"Aussagen sind einfach dumm"

Mercedes-Abschied? Hamilton feuert gegen Häkkinen zurück

 Formula 1 2022: Emilia Romagna GP AUTODROMO INTERNAZIONALE ENZO E DINO FERRARI, ITALY - APRIL 24: Sir Lewis Hamilton, Mercedes-AMG arrives at the track during the Emilia Romagna GP at Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari on Sunday April 24,
Extravaganter Auftritt abseits der Strecke: Lewis Hamilton Imola
www.imago-images.de, IMAGO/Motorsport Images, IMAGO/Carl Bingham

Lewis Hamilton hat mit deutlichen Worten auf die Aussagen des ehemaligen finnischen Formel-1-Weltmeisters Mika Häkkinen reagiert. Dieser hatte dem Mercedes-Piloten vorgeworfen, seinen Abschied von den Silberpfeilen provozieren zu wollen.

Pessimist Wolff hat "immer Hoffnung"

Geht es nach Mika Häkkinen, so denkt Lewis Hamilton nach dem katastrophalen Start in die Formel-1-Saison 2022 schon jetzt darüber nach, die Silberpfeile zu verlassen.

"Er ist seit vielen Jahren bei Mercedes und hat mehrere Weltmeisterschaften gewonnen. Jetzt, wo die Dinge nicht mehr gut laufen, fängt er an über einen Wechsel nachzudenken", sagte der Finne vor wenigen Tagen im Gespräch mit dem Wettportal "Unibet".

Er wundere sich, wie Hamilton im Moment wohl in den Team-Meetings reagiere, ergänzte der Finne: "Ich wette, er [Hamilton] schmollt. Da gibt es viele Beschwerden und Rumgeheule."

TV-Tipp: Diese 4 Formel-1-Rennen zeigt RTL 2022 LIVE im Free-TV

VIDEO: Mercedes in Imola historisch schlecht

"Verstappen macht's im Ferrari-Land, wenn die Karre hält" Mercedes historisch schlecht

30 weitere Videos

Bei Lewis Hamilton kamen diese Worte gar nicht gut an. Ohne Häkkinen explizit beim Namen zu nennen, konterte der Brite in Imola die Aussagen des ehemaligen Formel-1-Fahrers.

"Ich habe einige Aussagen von gewissen Personen gesehen, die ich sehr respektiert habe, als ich aufgewachsen bin", sagte Hamilton: "Aber am Ende sind diese Kommentare einfach nur dumm und ein Haufen Unsinn. Sie werden getätigt, um Überschriften zu bekommen und relevant zu bleiben", schoss der Mercedes-Fahrer gegen Häkkinen zurück.

TV- und Stream-Tipp: Start der ADAC GT Masters 2022 - Samstag und Sonntag LIVE bei Nitro und RTL+, die Qualifyings LIVE bei sport.de

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Hamilton bekennt sich zu Mercedes

Er habe überhaupt keine Absicht, Mercedes zu verlassen, betonte Hamilton. "Ich bin bei diesem Team seit ich 13 Jahre alt bin. Wir hatten eine unglaubliche Zeit zusammen, sind durch Hochs und Tiefs gegangen. Ich bin diesem Team zu 100 Prozent verpflichtet. Es gibt keinen Ort, an dem ich lieber wäre", bekannte sich der siebenfache Weltmeister zu den Silberpfeilen.

Ja, das Team durchlebe gerade eine schwere Phase, gab Hamilton zu: "Aber es ist nicht Teil meiner DNA, den Kopf einzuziehen und mich wegzuducken. Wir sind immer noch Weltmeister und können diese Probleme lösen. Es wird einfach nur etwas länger dauern und ein schmerzhaftes Jahr erfordern."