Jetzt werden Sie zum Schmink-Profi

Make-up-Pinsel: Welchen brauchen Sie für was?

01. Februar 2020 - 11:15 Uhr

Das 1x1 der Schminkpinsel

Von fein bis breit gefächert: Make-up Pinsel gibt es mittlerweile in allen möglichen Größen und Formen - für jeden Schritt der Schmink-Routine einen eigenen. Wie soll Frau da noch bei der richtigen Anwendung durchblicken? Wir schlüsseln die Unterschiede auf und verraten Ihnen, welcher Kosmetikpinsel wofür geeignet ist - unten ganz ausführlich und im Video oben zusammengefasst.

Make-up Pinsel für Foundation und Concealer

Foundation-Pinsel: Dieser Pinsel ist für flüssige Foundation und Concealer geeignet. Durch das Auftragen mit dem Foundation-Pinsel erhalten Sie einen ebenmäßigen Teint, außerdem können Sie Übergänge an Haaransatz oder Kinn perfekt ausblenden.

Flacher Foundation-Pinsel: Mit diesem flachen Pinsel lässt sich flüssige Foundation leicht auftragen und auch um die Lippen herum gut verteilen. Mit dem flachen Foundation Pinsel können Sie auch cremige Masken auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen.

Abgeschrägter Foundation Pinsel: Durch die abgeschrägte Pinselspitze können an schwierigen Stellen, wie Nasenflügel oder Augenpartien präzise arbeiten.

Flat-Top-Pinsel: Damit sich nach dem Auftragen von Concealer und flüssiger Foundation keine harten Kanten bilden, sollten Sie mit dem Flat-Top-Pinsel nacharbeiten und das Make-up verblenden.

Worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Foundation achten sollten und welche Foundation laut Stiftung Warentest zu empfehlen ist, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Frau trägt Make-up mit Make-up-Ei auf
Mit einem Make-up-Ei kann man Flecken und Kanten ebenso gut vermeiden wie mit einem Foundation-Pinsel.
© svetography - Fotolia

Schwämmchen: Alternativ zu einem Make-up Pinsel können Sie auch ein dreieckiges Schwämmchen oder ein Make-up-Ei verwenden. Die feinen Poren nehmen Foundation oder Concealer optimal auf. Feuchten Sie das Schwämmchen vor dem Auftragen mit etwas Wasser an und trocknen es mit einem Handtuch ab. Nehmen Sie jetzt etwas Foundation oder Concealer mit dem Schwämmchen auf und tragen es mit kreisenden Bewegungen auf Ihr Gesicht auf. So werden harte Kanten beim Schminken vermieden.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Make-up Pinsel für Puder und Rouge

Meistens ist in einem Puderdöschen ein Pad zum Auftragen enthalten. Trotzdem können Sie mit dem richtigen Make-up Pinsel meist ein besseres Ergebnis beim Schminken erzielen!

Puder-Pinsel: Dieser Pinsel ist für Puder oder Rouge am besten geeignet. Durch das Auftragen mit dem Puder-Pinsel entstehen keine Puder Klümpchen auf der Haut, außerdem lässt sich Rouge sehr gezielt auftragen.

Buffing-Brush: Auch mit diesem weichen, runden Pinsel können Sie Puder und Mineral-Make-up auftragen und verblenden.

Rouge-Pinsel: Der Rouge-Pinsel ist mit der leicht abgerundeten Spitze perfekt, um Rouge auf die Wangenknochen aufzutragen. Er kann die feinen Pigmente aufnehmen und auf der Haut zerstäuben.

Fächer-Pinsel: Dieser Pinsel erinnert an einen Fächer, daher auch der Name. Damit tragen Sie am besten Puder, Bronzer oder Highlighter auf Ihre Wangenknochen auf. Außerdem können Sie mit ihm überschüssiges Puder oder Lidschatten entfernen. Perfekt für Korrekturen.

Lidschatten-Pinsel

Verschiedene Lidschatten-Pinsel
Jeder Lidschatten-Pinsel hat seinen eigenen Zweck.
© iStockphoto, MichellePatrickPhotographyLLC

Um ein perfektes Augen Make-up zu schminken, sollten Sie auch hier Make-up Pinsel benutzen.

Softer Lidschatten-Pinsel: Dieser Pinsel ist dafür gedacht, cremigen oder pudrigen Lidschatten großflächig aufzutragen. Für präzise Formen ist der softe Lidschatten-Pinsel nicht geeignet.

Filigraner Lidschatten-Pinsel: Mit diesem Pinsel können Sie den Lidschatten verblenden und detailliert auftragen. Perfekt geeignet für die Highlights in den Augenwinkeln!

Schräger Lidschatten-Pinsel: Mit der abgeschrägten Spitze dieses Make-up Pinsels können Sie harte Kanten zeichnen und im für Sie besten Winkel arbeiten.

Make-up Pinsel für Cat-Eyes

Auch zum Auftragen von Eyeliner können Sie einen speziellen Make-up Pinsel verwenden.

Eyeliner-Pinsel: Mit der kegelförmigen Spitze können Sie einen kontrollierten, weichen Lidstrich setzen.

Weichzeichner: Durch die Schaumstoffspitze lassen sich harte Konturen verwischen. So können Sie zum Beispiel den Smokey-Eye-Effekt kreieren.

Lippenpinsel

Lippenstift mit Lippenpinsel auftragen
Mit einem Lippenpinsel lässt sich der Lippenstift besonders präzise auftragen.
© Subbotina Anna - Fotolia

Das Auftragen von Lippenstift ist manchmal komplizierter als man denkt. Die Konturen werden ungenau und am Ende ist das Ergebnis alles andere als perfekt. Um das zu verhindern, sollten Sie einen Lippenpinsel verwenden.

Der feine Pinsel sorgt dafür, dass die Farbe besser in die Lippen einzieht und so länger hält. Außerdem ist das Auftragen mit einem Pinsel hygienischer als mit einem Lippenstift, vor allem wenn nicht nur Sie alleine den Lippenstift benutzen.

Für die Konturen der Lippen gibt es den Lipliner, mit dem Sie den Rand Ihrer Lippen nachzeichnen. Danach nehmen Sie mit einem Lippenpinsel etwas Farbe vom Lippenstift auf und verteilen diese mit tupfenden Bewegungen auf den Lippen.

Unterschiedliche Pinselformen und -größen passen sich Ihrer individuellen Lippenform besser an, als ein Lippenstift. Denn der ist meistens größer als unsere Lippen.