Klartext!

„Love Island“-Henrik zur Trennung von Sandra: „Wir waren nie zusammen!“

07. November 2020 - 13:19 Uhr

Nach „Love Island“ war die Luft raus

Bei "Love Island" hat er für sie einen Skandal riskiert und ganz schön was einstecken müssen. Henrik Stoltenberg (23) entschied sich für Granate Sandra (21) und brach seinem Couple Aurelia (23) damit das Herz. Als Couple schafften es Henrik und Sandra dann sogar ins Finale, doch nach der Kuppelshow schien schon sehr schnell die Luft raus gewesen zu sein. Sandra verkündet nun die Trennung in ihrer Instagram-Story und teilt gewaltig gegen ihren Ex aus. Einen Tag später meldet sich nun auch Henrik zu Wort und stellt die Situation ganz anders da. Er sagt sogar: "Wir waren nie zusammen!" Mehr erfahren Sie hier.

Digitaler Schlagabtausch zwischen Sandra und Henrik

Sandra spricht auf Instagram Klartext: "Das mit Henrik und mir hat sich erledigt für mich. Das war's!" Sie hat offenbar per Kurznachricht mit ihrer "Love Island"-Liebe Schluss gemacht, denn sie hat ihn nicht erreicht. Offenbar hat der 23-Jährige nach dem Finale auf Mallorca mehr Zeit mit anderen verbracht, als mit seiner Sandra. Dabei verriet er noch im RTL-Interview, dass er sein Couple schon bald wiedersehen will. Doch Sandra teilt noch weiter aus. Henrik habe sie behandelt wie ein "Stück Kacke" und das hätte nicht mal "der größte Fuckboy dieser Welt" getan.

Doch wie Sandra die Situation beschreibt, soll es gar nicht abgelaufen sein. Henrik behauptet in seiner Instagram-Story nun sogar: "Wir waren nie zusammen. Wir haben uns nach 'Love Island' eine ehrliche Chance gegeben, um uns kennenzulernen." Doch es hat wohl "nicht hingehauen", wie Henrik erklärt. "Ich finde es verwunderlich, dass sie es auf den Weg macht, weil wir vor ein paar Tagen telefoniert haben und gesagt hatten, dass wir uns persönlich treffen und über alles reden wollen."

Hat Sandra Henrik zu sehr eingeengt?

Henrik spricht sein "Love Island"-Couple Sandra in seine Story auch direkt an: "Ich finde es grenzwertig, wie du es gemacht hast", sagt er. Doch er schlägt auch versöhnliche Töne an: "Du bist eine tolle Frau und ich habe es mit dir ernsthaft versucht."

Einen Grund, warum es am Ende nicht mit ihm und Sandra geklappt hat, liefert Henrik zum Schluss seiner Story gleich mit: "Sie hat mich schon sehr eingeengt und sie war zu besitzergreifend, muss ich leider sagen."

Zwei Seiten einer Geschichte. Wie es wirklich zwischen ihnen abgelaufen ist, wissen wohl nur Henrik und Sandra.

Im Video: Henrik entscheidet sich gegen Aurelia und für Sandra

„Love Island“ auf TVNOW anschauen

Die ganze vierte Staffel von "Love Island" können Sie sich immer noch auf TVNOW anschauen