Der Kuppelshow-Kandidat gibt ein Update

Wie geht's nach „Love Island" mit Henrik und Sandra weiter?

14. Oktober 2020 - 8:41 Uhr

Henrik Stoltenberg im RTL-Interview

ER hat bei "Love Island" 2020 wohl für die meisten Lacher aber gleichzeitig auch Aufreger gesorgt: Henrik Stoltenberg aus Köln. Erst bändelte er mit Aurelia an, die beiden hatten sogar Sex, und dann verknallte er sich in Granate Sandra. Nach dem Finale gab es für den 23-Jährigen erstmal einiges zu verarbeiten. Im Interview hat Henrik uns jetzt verraten, wie es mit Sandra weitergeht und ob seine Familie sauer auf ihn war.

Henrik hat bei „Love Island" für viel Aufregung gesorgt

Tatsächlich hatte Student Henrik bei "Love Island" einen Ruf zu verlieren. Der 23-Jährige ist nämlich der Enkelsohn von Ex-Bundesfinanzminister Gerhard Stoltenberg – und diesen Namen wollte und sollte er im deutschen TV natürlich nicht negativ darstellen. Bei einem Telefonat, das Henrik während "Love Island" mit seinem Bruder führen durfte, sickerte aber durch, dass seine Familie nicht allzu begeistert von Henriks Verhalten sei. Der 23-Jährige machte sich daraufhin große Sorgen und gab selber zu, dass seine Eltern die Teilnahme an der Kuppelshow ohnehin nicht befürwortet hatten.

Jetzt kann Henrik aber Entwarnung geben. Im RTL-Interview zeigt er sich ganz erleichtert: "Letzten Endes habe ich es mir viel schlimmer vorgestellt, als es war. Meine Familie ist die beste, die man sich vorstellen kann. Die steht immer hinter mir, egal was ich für schlonzige Aktionen bringe." Das Verhältnis zu seinen Liebsten hat sich Henrik also – um es in seinen Worten zu sagen – nicht "verschnitzelt".

„Love Island" auf TVNOW anschauen