Joachim Llambi ist unzufrieden

Vernichtendes Urteil für Nicolas Puschmann: „Es hat mir überhaupt nicht gefallen!“

21. Mai 2021 - 23:41 Uhr

"Wie Bieber der Butzemann"

Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov konnten sich bei "Let's Dance" stets auf gute Kritiken von der Jury verlassen – bis zum Halbfinale. Denn bei ihrer Version des Paso Doble ist Juror Llambi alles andere als zufrieden: "Wie Bieber der Butzemann", so der Experte. Das hat gesessen.

Tanzen ist Geschmackssache

"Es hat mir überhaupt nicht gefallen", meint Llambi. Es ist nichts Neues, dass er der Strenge unter den Juroren ist, doch diese Kritik ist besonders vernichtend: "Ein Paso Doble ist stolz, arrogant und hat Aura", so der ehemalige Profitänzer. Und dann direkt zu Nicolas: "Du bist hier hin- und hergelaufen, zwei Mal, da dachte ich: 'jetzt schmeißt er gleich beim Karnevalszug in Köln die Kamelle'". Und damit nicht genug: "Das war mir jetzt zu wenig Drama."

Doch zumindest stellt Llambi am Ende seiner harschen Kritik fest: "Aber ich sag mal, es ist ja auch viel Geschmackssache – und es ist bei mir überhaupt nicht angekommen."

Motsi Mabuse: "Es ist alles zusammengekommen"

Llambi hat recht, Tanzen ist Geschmackssache – und Motsi Mabuse beweist einen anderen Geschmack: "Ihr habt euch schön bewegt, man hat gut gesehen, dass du von unten raus gearbeitet hast", so die Positiv-Kritik der Jurorin. "Was für eine Choreo, absolut hammer-schwierige Schritte und es ist alles zusammengekommen."

Am Ende reicht der Tanz immerhin für 24 Punkte – nicht Nicolas' schlechtes Ergebnis.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Die Video-Highlights der letzten „Let’s Dance“-Woche hier in der Playlist

„Let's Dance“ auf TVNOW schauen

Parallel zur TV-Ausstrahlung läuft "Let's Dance" jeden Freitag auch auf TVNOW im Livestream. Nachträglich können Sie die Shows ebenfalls auf TVNOW sehen.

Unsere bisherigen "Let's Dance"-Gewinner tanzen für Sie noch mal in unseren beiden Web Stories: Hier geht's zu Teil 1 und Teil 2.