Grausiger Fund nach Löscharbeiten

Wallenhorst: Leiche in ausgebranntem Auto entdeckt

Symbolbild: Flammen.
Symbolbild: Flammen.
© imago images/Liedle, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

18. Januar 2022 - 14:29 Uhr

Am Montagabend brennt ein VW Polo in Wallenhorst-Hollage auf einem Feld. Nach den Löscharbeiten macht die Feuerwehr einen grausigen Fund: Eine Leiche. "Über die Hintergründe ist noch zu wenig bekannt. Wir haben alle Hände voll zu tun, zu klären, was genau passiert ist", erklärt Jannis Gervelmeyer von der Polizei.

Kennzeichen lässt erste Schlüsse zu

Über das Kennzeichen gibt es erste Hinweise, wer die tote Person sein könnte. Weil das aber noch nicht bestätigt ist, hält die Polizei sich bedeckt. Ausschließen kann die Polizei zumindest vorerst, dass es sich um ein Verbrechen handelt. "Es gibt keine unmittelbaren Hinweise für eine Straftat", stellt Jannis Gervelmeyer fest. Die Identität der toten Person soll so schnell wie möglich geklärt werden. Bis spätestens Ende der Woche rechnet die Polizei mit einem Ergebnis. (cta)