Beamte wollten ihn zunächst mit Schlinge einfangen

Aggressiver Hund beißt Mädchen (14) – Polizei erschießt das Tier

Hund
Die Polizisten hatten nach eigenen Angaben keine andere Wahl, als das aggressive Tier zu erschießen (Symbolbild).

Das Tier hatte bereits ein Mädchen (14) gebissen und griff dann auch Polizisten an. Die Beamten sahen keine andere Möglichkeit, als den aggressiven Hund zu erschießen.

Landau in der Pfalz: Mischling attackierte anderen Hund und dann Mädchen

Laut Polizeiangaben meldeten am Montagabend mehrere Anrufer einen freilaufenden Hund in Queichheim, einem Stadtteil von Landau in der Pfalz (Rheinland-Pfalz). Sie beschrieben den mittelgroßen Mischling als aggressiv und bedrohlich. Das Tier ging zunächst auf einen anderen Hund los und attackierte dann die 14-Jährige, die daneben stand. Sie wurde von dem Mischlingshund gebissen und verletzt.

Als Polizisten den aggressiven Hund mit einer Schlinge einfangen wollten, griff er auch die beiden Beamten an. Nur durch den Gebrauch der Schusswaffe sei es möglich gewesen, den Angriff des Tieres abzuwehren und eigene Verletzungen zu verhindern, erklärte die Polizei. (bst)