Basteln gegen die Lockdown-Langeweile

Twist Kerzen: So einfach funktioniert der neue DIY-Trend

01. Dezember 2020 - 12:33 Uhr

Im Video: Duftkerzen, Dip-Dye-Kerzen und Twist Kerzen selbst machen - so einfach geht's!

Therapeuten sind sich einig: In diesem Corona-Winter, in dem wir so viel Zeit zu Hause verbringen, ist es besonders wichtig, dass wir unser Heim gemütlich und weihnachtlich dekorieren. Da dürfen Kerzen natürlich nicht fehlen! Und die kann man für wenig Geld zu Hause selbst herstellen – und sich ganz nebenbei ein paar Stunden im langweiligen Corona-Lockdown mit einem DIY-Projekt versüßen. Unsere Reporterin probiert das für SIe aus. Sie hat neben Duftkerzen und Kerzen mit Dip-Dye-Farbverlauf auch den neuen DIY-Trend Twist Kerzen zu Hause nachgebastelt. Die gedrehten Kerzen sind gerade auf Instagram und Co. total angesagt.

Ob ihr die stylishen Lichtspender gelungen sind und welche Tipps Sie unbedingt beachten sollten, damit die DIY-Kerzen gelingen, das sehen im Video.

Twist Kerzen: Toll als Weihnachtsgeschenk oder für den Adventskranz

Keine Lust auf den klassischen Adventskranz? Dann benutzen Sie die gedrehten Kerzen doch einfach für einen Adventskranz im modernen Trend-Look. Aber auch als Geschenk machen die Twisted Candles viel her – schließlich sind sie selbstgemacht und individuell gestaltet – und damit wahre Einzelstücke. Sie können Sie beispielsweise farblich auf die Einrichtung des Beschenkten abstimmen, so kommen Sie garantiert zum Einsatz. Vier weitere schnelle Ideen für selbstgebastelte Geschenke, finden Sie hier.

+++ Noch schnell basteln: So gelingt der selbstgemachte Adventskranz garantiert. +++