Keine Gnade für Gala-Schwänzer Hamilton

Neuer FIA-Boss droht mit Strafe

 ABU DHABI - Lewis Hamilton of Mercedes ahead of the drivers parade during the Abu Dhabi Grand Prix at Yas Marina Circuit on December 12, 2021 in Abu Dhabi, United Arab Emirates. REMKO DE WAAL F1 Grand Prix 2021 xVIxANPxSportx/xxANPxIVx *** ABU DHABI
Lewis Hamilton winkt vor dem Rennen in Abu Dhabi seinen Fans zu.
www.imago-images.de, imago images/ANP, F1 Grand Prix of Abu Dhabi via www.imago-images.de

Hamilton war nicht da - und hat deswegen jetzt Ärger

Aus Protest schwänzte er wie sein Boss Toto Wolff die Gala des Automobil-Weltverbands FIA, nun droht dem siebenmaligen Formel-1-Champ Lewis Hamilton ganz offiziell eine Strafe. Damit droht der neue FIA-Präsident Mohammed ben Sulayem: „Sollte es einen Regelbruch geben, werden wir dies nicht verzeihen. Regeln sind Regeln!“

Keine Gnade für Lewis!

Immerhin einige Mercedes-Mitarbeiter waren bei der Gala, bei der Oranje-Weltmeister Max Verstappen seinen Pokal erhielt, anwesend gewesen. Der Technische Direktor James Allison holte den Pokal für die Konstrukteurs-WM für Mercedes ab, Hamiltons finnischer Teamkollege Valtteri Bottas ließ sich für den dritten Platz feiern.

Aber: Den Regeln zufolge müssen eben die Top Drei der Fahrerwertung bei der Gala anwesend sein. Welche Strafe Hamilton nun droht? Unklar. Das Strafmaß ist nicht definiert. (sfu)