Säugling hatte keine andere Erkrankung

Drei Wochen altes Baby an Covid-19 gestorben

Füße eines Säuglings (Symbolfoto)
Füße eines Säuglings (Symbolfoto)
© dpa, Arno Burgi, wie sab kde dna

18. Januar 2022 - 9:30 Uhr

Gesundheitsministerium von Katar gibt den Fall bekannt

In Katar ist ein drei Wochen alter Säugling an Covid-19 gestorben, wie internationale Medien unter Berufung auf das Gesundheitsministerium in Doha berichten. Demnach soll das Baby keine anderen Erkrankungen gehabt haben.

Covid-19 für Menschen aller Altersgruppen gefährlich

Weitere Informationen zu dem Baby und seiner Familie wurden nicht bekanntgegeben. Das Gesundheitsministerium von Katar hat demnach darauf hingewiesen, dass Menschen aller Altersgruppen durch Covid-19 gefährdet seien, und dass auch wenn es selten sei, die meisten Länder Todesfälle unter jungen Kindern verzeichnet hätten.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Corona und Schwangerschaft.

Außerdem hat das Ministerium sein Mitgefühl gegenüber der Familie ausgedrückt: "Möge Allah, der Allmächtige, ihnen die Kraft geben, diese schwierige Zeit zu überwinden." (cli)