Jenke macht Mut – Leben mit Brustkrebs: Jenke von Wilmsdorff besucht die japanische Insel Okinawa

5. April 2019 - 13:40 Uhr

Jenke von Wilmsdorff will wissen, warum auf Okinawa die gesündesten Menschen leben

Jedes Jahr werden rund 70.000 Deutsche, überwiegend Frauen, mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert. Jenke von Wilmsdorff ist persönlich betroffen, denn seine Schwägerin hat ebenfalls die Diagnose erhalten, die ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt hat. Wegen des Schicksalsschlages der dreifach Mutter hat Jenke von Wilmsdorff seine Recherche zum Thema Brustkrebs begonnen. Und die führt ihn sogar bis nach Japan. Auf der Insel-Gruppe Okinawa gibt es 82 Prozent weniger Brustkrebsfälle als in Deutschland. Woran könnte das liegen?

Was machen die Menschen in Japan anders?

Ernähren sich die Menschen auf Okinawa besonders gesund, besonders ausgewogen oder gibt es vielleicht sogar ein Wundermittel? Jenke von Wilmsdorff hat sich auf die Reise begeben, um genau das herauszufinden. Er hat die Menschen besucht, mit ihnen gegessen und sie über ihre Lebensweise befragt. Können wir hier in Deutschland uns etwas abgucken? Und gibt es vielleicht sogar ein Geheimrezept, das uns vor Krebs schützen könnte? Was Jenke von Wilmsdorff in Japan erlebt hat, das sehen Sie am 07. Mai um 20:15 Uhr bei RTL in der neuen Reportage 'Jenke macht Mut – Leben mit Brustkrebs'.