RTL News>Tiere>

Indien: Baby von Eltern ausgesetzt - streunende Hunde retten dem Mädchen das Leben

Eltern ließen das neugeborene Mädchen in einem Feld zurück

Welpen wärmten es in der eisigen Nacht: Ausgesetztes Baby von Hunden gerettet

Neugeborenes wurde im Stroh neben Hundewelpen gefunden.
Dieses zurückgelassene Neugeborene wurde im Stroh neben Hundewelpen gefunden.
ACTIONPRESSSWNS FOTO

Streunende Hunde bewachten Findelkind

Nackt und noch mit einem Teil der Nabelschnur an seinem Bauch fanden Bewohner des Dorfes Saristal im indischen Bundestaat Chhattisgarh ein Neugeborenes in einem Feld. Es hatte die eisige Nacht wie ein Wunder überlebt. Streunende Hunde hatten sich in der Nacht um das Mädchen gekümmert.

Welpen kuschelten sich an die kleine Akanksha

Dorfbewohner hatten das Baby weinen gehört und es schließlich neben einem Wurf Welpen im Stroh liegend entdeckt, wie "The Indian Express" berichtet. Laut Aussage der Dorfbewohner habe die Hundemutter das Kind in der Nacht zusammen mit ihren Welpen bewacht.

Nachdem die Polizei eingeschaltet worden war, sei das Findelkind sofort ins Krankenhaus gebracht und dort untersucht worden, heißt es in dem Bericht weiter. Die Ärzte hätten schnell Entwarnung geben können: Der Kleinen gehe es gut, sie sei völlig unverletzt. Beinahe ein Wunder bei den kühlen nächtlichen Temperaturen, in denen das Kind stundenlang unbekleidet im Freien lag!

Doch die Bewohner Saristals sind sich sicher: Die Welpen haben mit dem Mädchen, das nach dem Fund den Namen Akanksha erhielt, gekuschelt und es gewärmt - und ihm damit wohl das Leben gerettet. Genauso wie die wachsame Hundemutter, die sich in der Nacht wohl ebenfalls neben dem Neugeborenen niedergelassen hatte.

Lese-Tipp: Hund Henry rettet Baby das Leben - er bemerkt, dass etwas nicht stimmt

Dorfbewohner fordern: Gebt das Kind nicht an die Eltern zurück!

Ausgesetzes indisches Mädchen nach der Untersuchung im Krankenhaus
Wie durch ein Wunder: Die Kleine hat die Nacht im Freien unbeschadet überstanden.
ACTIONPRESSSWNS FOTO

Nach dem Fund des Kindes habe es einen Aufschrei der Empörung unter den Bewohnern des Dorfes gegeben, heißt es in dem Bericht von "The Indian Express" weiter. Man fordere strenge Sanktionen gegen die Eltern des Babys. Den Bewohnern sei auch daran gelegen, dass das Baby nicht an die Familie zurückgegeben werden solle. Wie die "Daily Mail" berichtet, ermittelt die Polizei und versucht, die Eltern des Mädchens ausfindig zu machen. (dhe)

Lese-Tipp: Bridger (7) rettete Schwester vor Pitbull-Angriff: So geht es ihm heute