Leiter des Impfzentrums ist sauer!

Tausende Hamburger lassen ihren Impftermin sausen

20. Mai 2021 - 9:00 Uhr

Hamburger Impflinge genossen das Wochenende anstatt zum Impfen zu erscheinen

Was der Leiter des Hamburger Impfzentrums berichtet, ist kaum zu glauben: "Am Wochenende haben uns 4000 Hamburgerinnen und Hamburger im Stich gelassen!", erzählt Dr. Dirk Heinrich. Er und seine Kollegen sind verärgert. Warum so viele Impflinge einfach nicht erschienen sind? Das lange Wochenende mit Brückentag verbrachten sie lieber ganz entspannt mit Freizeitaktivitäten!

Im Video macht Dr. Dirk Heinrich seinem Ärger Luft und erzählt, wie mit den Termin-Versäumern umgegangen wird.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Lange Schlange vor dem Impfzentrum in Hamburg am Montag

Hunderte der Impfberechtigten, die am Wochenende ihren Termin versäumten, kamen stattdessen am Montag zum Impfzentrum, in der Hoffnung, dann ihre Impfung nachholen zu können. Es bildete sich eine 1,5 Kilometer lange Schlange, in der die Menschen mehrere Stunden warten mussten.

Impfpriorisierung soll am 7. Juni aufgehoben werden

Für diejenigen, die zurzeit noch ohne Impftermin dastehen, gibt es einen Hoffnungsschimmer: Die Gesundheitsminister haben sich geeinigt, dass die Impfpriorisierung ab dem 7. Juni fallen und damit jeder Deutsche impfberechtigt sein soll. Das bedeutet allerdings nicht, dass dann sofort jeder einen Termin bekommt – das hängt davon ab, wie viel Impfstoff verfügbar ist. Um das Impfprozedere zu entzerren, sollen ab Juni auch alle Betriebsärzte mitimpfen.

Auch interessant