67-Jähriger von Untersuchungshaft gezeichnet

Immer mehr Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen Porno-Legende Ron Jeremy

29. Oktober 2020 - 15:34 Uhr

Jüngstes Opfer soll erst 15 Jahre alt gewesen sein

Die Haare lang und fast durchweg grau, ein Mund-Nasenschutz verdeckt nur notdürftig einen Rauschebart: Ron Jeremy ist von der Untersuchungshaft gezeichnet – und seine Chancen, bald frei zu kommen, sinken rapide. Die Porno-Legende muss sich wegen weiterer Vorwürfe von Vergewaltigung und sexuellen Übergriffen vor Gericht verantworten. Bereits im Juni und August hatte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles die Vorwürfe von 17 Frauen vorgebracht. Jetzt wurde die Anklage gegen Jeremy um sechs zusätzliche Fälle erweitert, wie die Behörde mitteilte. Jeremy plädierte auf "nicht schuldig! Die Übergriffe, darunter Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, sollen sich in Clubs, Hotels, Privathäusern und bei Fototerminen zwischen 1996 und 2020 ereignet haben. Das jüngste Opfer soll erst 15 Jahre alt gewesen sein.

Auch RTL Explosiv hat mal über Jeremy berichtet

Der erste Fall soll sich 2014 in einem Haus in West Hollywood ereignet haben, 2017 soll er zwei Frauen in einer Bar in West Hollywood vergewaltigt haben – an zwei unterschiedlichen Abenden. Der vierte Fall soll sich im Juli 2019 in derselben Bar abgespielt haben. Im Falle einer Verurteilung drohen dem Porno-Star bis zu 90 Jahre Haft.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Porno-Veteran mit einem Vergewaltigungs- oder Belästigungsvorwürfen konfrontiert wird. Immer wieder warfen Frauen ihm in den letzten Jahren sexuelle Straftaten vor. Zu einer Anklage ist es jedoch nie gekommen. Stattdessen sah man den 67-Jährigen oft mit Prominenten zusammen. Mal zog er mit Ex-Kinderstar Corey Feldman um die Häuser, dann wieder lief er für die deutsche Modedesignerin Nina Athanasiou über den Laufsteg.