Dieser Italien-Urlaub hätte tödlich enden können

Schülerin (13) bleibt angeblich in Pool-Pumpe stecken und ertrinkt fast

Die Knie der 13-jährigen Schülerin sind von blauen Flecken übersäht.
Die Knie der 13-jährigen Schülerin sind von blauen Flecken übersäht.
© zVg

16. August 2021 - 9:54 Uhr

Vater erhebt Vorwürfe wegen mutmaßlich defekter Pool-Pumpe

Dieser Unfall hätte richtig böse enden können. Ein Vater aus Österreich erhebt in der "Kronen-Zeitung" schwere Vorwürfe gegen ein italienisches Hotel. Dort soll seine 13-jährige Tochter von einer Pool-Pumpe angesaugt und verletzt worden sein. Durch die Hilfe aufmerksamer Badegäste habe sie befreit werden können.

Pool-Pumpe verursacht riesige Hämatome

Die Bilder, die der besorgte Vater zeigt, lassen einen erschaudern. Die Knie seiner Tochter sind mit blauen Flecken überzogen, die sich zu einem großen Hämatom zusammensetzen. Ausgerechnet ihn ihrem Stamm-Hotel soll der Unfall passiert sein.

Einen Tag vor der Heimreise soll die Pool-Pumpe das 13-jährige Mädchen verletzt haben. Nur weil Badegäste ihr geholfen hätten, sei sie nicht mit dem Kopf unter Wasser gezogen worden, heißt es. Wie die "Kronen-Zeitung" schreibt, sei die Anlage nicht richtig gewartet worden.

Solche Unfälle passieren immer wieder in Ferienhotels und gehen manchmal sogar tödlich aus.

Vater will Anzeige gegen das italienische Hotel erstatten

"Im Spital in Udine stellten die Ärzte ein übergroßes Hämatom bei beiden Knien mit Durchmesser von 25 Zentimetern fest", zitiert die Zeitung den Vater des Kindes. Nach der Rückkehr nach Wien seien sie dann in die Klinik in Florisdorf gefahren. Dort seien weitere Test durchgeführt worden. Die Beine seien auch geröntgt worden, um einen Schaden an den Wachstumsfugen ausschließen zu können.

"Gott sei Dank wurde keine Verschiebung festgestellt, doch der Arzt meinte, dass es viel schlimmer hätte ausgehen können", so der wütende Vater. Er überlege nun, zu klagen: "Die Verantwortlichen im Hotel waren sich keiner Schuld bewusst, spielten alles runter. Ich überlege, rechtliche Schritte einzuleiten." (dky)