Homeoffice-Pflicht endet

Noch keine neuen Regelungen

31. Mai 2021 - 18:29 Uhr

Bis zum 30. Juni gilt unter anderem: Wer kann, soll im Homeoffice arbeiten.

Das müssen Arbeitgeber ermöglichen, jedenfalls sofern keine zwingenden betrieblichen Gründe dagegen sprechen. Was danach kommt, ist noch offen. Bislang gibt es keine neuen gesetzlichen Richtlinien wie Arbeitnehmer oder Arbeitgeber künftig mit dem Thema Homeoffice umgehen sollen.

Arbeitgeber vor großem Aufwand

Während die einen die Arbeitszeit zuhause genießen, gibt es die anderen, die so bald wie möglich zurück ins Büro wollen. Grundsätzlich haben Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht. Sprich: Sie müssen dafür sorgen, dass die Gesundheit ihrer Mitarbeiter auf der Arbeit gewährleistet ist. Gewerkschaften sagen, es sei im Moment noch zu früh, alle Mitarbeiter zurück ins Büro zu holen. Gibt es keine festen Regeln bis zum Stichtag Ende Juni, müssen wohl die Arbeitgeber ran. " Die sind aufgefordert so quasi so ein soziales Ranking zu machen, eine Art Punktevergabe: Beispielsweise nach Betriebszugehörigkeit, nach Lebensalter, wer darf jetzt wieder ins Büro oder wer muss / darf zuhause bleiben. Und da wird es sicher auch unter den Arbeitnehmern erhebliche Schwierigkeiten geben, wer jetzt bevorzugt wird", sagt Arndt Kempgens, Fachanwalt für Arbeitsrecht.