Coach Anna-Maria Jansen erklärt's

HIIT-Yoga: Was ist das eigentlich und was bringt das?

HIIT-Yoga können Sie ganz einfach zu Hause praktizieren
© iStockphoto

08. Mai 2020 - 13:22 Uhr

Ein cooler Workout-Mix aus Anspannung und Entspannung für Yoga-Fans

Beim HIIT-Yoga (Burning Balance) verschmelzen Yoga und hochintensives Krafttraining zu einem dynamischen Flow. Übungen beider Trainingsarten werden vereint, sodass sowohl die Kraftausdauer als auch die Beweglichkeit verbessert wird. "Burning Balance ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet", meint Anna-Maria Jansen, Autorin des Buches "Burning Balance - Das Beste aus High Intensity Training und Yoga"* 🛒.

Burning Balance: „Das Beste für Körper und Geist - und die Seele sowieso!"

Autorin, Model, Fitnesstrainerin: Anna-Maria Jansen verlässt gerne ihre Komfortzone
Anna-Maria Jansen verlässt gerne ihre Komfortzone
© Elsa Mark

Was ist Burning Balance (HIIT-Yoga)? Wie lange sollte eine Einheit mindestens dauern? Wann sind erste Erfolge sichtbar? Warum ist es so effektiv? Kann alleine zu Hause oder sollte besser unter Anleitung trainiert werden? Das alles habe ich Allround-Talent Anna-Maria Jansen gefragt. Die hübsche Münchnerin modelt nicht nur für diverse Magazine und Modelabels, sondern hält als diplomierte Fitnesstrainerin auch diverse namhafte Firmen auf Trab. Außerdem hat sie mit Burning Balance ihr eigenes Fitnesskonzept entwickelt. Für sie ist Burning Balance "die Verbindung aus HIIT und Yoga - Anspannung und Entspannung: Das Beste für Körper und Geist - und die Seele sowieso!"

Was zeichnet ein HIIT-Workout aus?

HIIT (High Intensity Interval Training) ist ein kurzes, knackiges Intervalltraining mit einer hohen Effektivität. Kraftvolle Übungen wie Burpees, High-Knees und Mountain Climbers werden im Wechsel mit kurzen Pausen von circa 10 bis 15 Sekunden durchgezogen. Die HIIT-Elemente sorgen für maximale Anstrengung und einen hohen Kalorienverbrauch. Die Ausdauer wird trainiert und Muskeln werden aufgebaut - außerdem verspricht das HIIT-Training einen Nachbrenneffekt (effektiver Fettabbau). Sie verbrennen also auch Stunden nach dem Training noch Fett, selbst wenn Sie schlafen.

Für was steht Yoga?

Yoga hat viele positive Effekte auf Körper und Geist
Yoga hat diverse positive Effekte auf Körper und Geist und hilft bei der Entspannung
© iStockphoto

Yoga dagegen sorgt für Ausgeglichenheit und Entspannung. Die Muskeln werden beansprucht und gedehnt, der ganze Bewegungsapparat wird gekräftigt. Yoga reduziert Stress und verbessert die Stimmung. Außerdem kann durch regelmäßiges Training das Selbstbewusstsein gestärkt werden. Auch ein positiver Einfluss auf Blutdruck, Muskeltonus, Stärke und Körperhaltung zeichnet Yoga aus (was Yoga-Einsteiger brauchen, zeigen wir hier). Viele Studien belegen einen Therapie-Effekt und eine positive Wirkung bei vielen Krankheiten.

HIIT-Yoga: Intensives Krafttraining und Yoga

Anna-Maria Jansen hat mit BurningBalance ihr perfektes Workout gefunden
Anna-Maria Jansen hat mit Burning Balance ihr perfektes Fitnessprogramm gefunden
© Elsa Mark

Beim HIIT-Yoga verbinden sich die beiden unterschiedlichen Sportarten zu einer wundervollen Einheit (ähnlich wie beim Fitness-Yoga). Die HIIT-Elemente sorgen für eine maximale Anstrengung und einen hohen Kalorienverbrauch. Yoga dagegen steht für Ausgeglichenheit, Entspannung und eine wohltuende Dehnung des Körpers. In den HIIT-Intervallen können Sie sich wunderbar auspowern, die Muskeln arbeiten lassen und an Ihre Grenzen gehen. In den Yoga-Intervallen kommt der Puls wieder zur Ruhe und gleichzeitig werden die vorher beim HIIT belasteten Körperbereiche sanft gedehnt. Durch die Vermischung der HIIT-Workouts mit Yoga werden die Muskeln zwar definiert, wirken allerdings schlanker als mit reinen kraftvollen HIIT-Übungen.

Anna-Maria Jansen beschreibt ihr Fitnesskonzept so: "Burning Balance ist eine Kombination aus 'Burn' - Anspannung und 'Balance' - Entspannung. Dabei werden 'Burn' und 'Balance' nicht wie beim Power-Yoga zusammen, sondern bewusst nacheinander trainiert. So kommen Sie besser erst in die Anspannung und dann in die Entspannung."

Warum ist Burning Balance so effektiv?

Anna-Maria Jansen kennt den positiven Effekt auf Körper und Geist: "Die Verbindung von Be- und Entlastung verstärkt die Wechselwirkung. So erreichen Sie effektiv nachhaltige Gesundheit, sind insgesamt ausgeglichener und konzentrierter. Sie fangen irgendwie an zu strahlen, das sehe ich immer wieder bei den Teilnehmern in meinen Kursen. Und der Shape kommt mit Spaß beim Schwitzen schon fast von alleine." Das Schöne an dem Fitnesskonzept: Bereits nach vier Wochen regelmäßigem Training sind deutliche Veränderungen zu sehen. "Das wunderbare Gefühl bekommen Sie direkt - den Muskelkater einen Tag später." Trainiert wird, je nach Tagesform und Fitness, zwischen 20 Minuten und einer Stunde.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. "Das Training können Sie überall machen. Zuhause, im Garten oder bei der Arbeit zwischendurch." Sie brauchen nichts, außer einer Yoga-Matte.

Burning Balance für daheim – für Jedermann

„Burning Balance - Das Beste aus High Intensity Training und Yoga“
Das „Burning Balance"-Buch von Anna-Maria Jansen ist seit Juni 2019 im Handel
© Elsa Mark

Das Buch* besteht aus fünf Workouts mit jeweils anderem Fokus:

  • "Feuer" bringt das Herz-Kreislauf-System auf Touren und motiviert.
  • "Wasser" setzt auf klare, fließende Bewegungen.
  • "Erde" legt den Fokus auf Beine und Körpermitte und stabilisiert.
  • "Luft" konzentriert sich auf die richtige Atmung und bringt Leichtigkeit.
  • Bei "Liebe" geht es ums Workout im Team oder mit dem Partner.

Durch den von Sportwissenschaftlern entwickelten Selbsttest, der vor jedem Training gemacht werden kann, ist es leicht, die richtige Intensität für den Tag zu finden.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.​