Vorschlag sorgt für Unmut

Gewerkschaft Verdi fordert Corona-Testpflicht für Hessens Kitas

09. April 2021 - 18:00 Uhr

Die vorgeschlagene Strategie: Testen, Testen, Testen

Immer mehr jüngere Personen, darunter auch Kinder, infizieren sich mit dem Corona-Virus. Laut dem Hessischen Sozialministerium gab es im März 2021 bei Kindern im Alter von 0 – 17 Jahren 4.472 Neuinfektionen, im Monat zuvor waren es noch 1.779. Um Infektionen frühzeitig zu erkennen, fordert die Gewerkschaft Verdi nun eine Testpflicht für Kitas. So soll nicht nur eine Schließung von Kitas verhindert werden, sondern auch die Erzieherinnen und Erzieher geschützt werden. Doch der Vorschlag stößt auf massive Kritik. Was Eltern und Kitas zu diesem Thema sagen, sehen Sie im Video.

Hessisches Sozialministerium ist vorerst nicht für Tests

Neben der geforderten Testpflicht, geht der Vorschlag von Verdi noch weiter. Eltern, die ihre Kinder nicht testen lassen wollen, sollen ihre Kinder auch nicht mehr in der Kita betreuen lassen dürfen. Das hessische Sozialministerium teilte RTL gegenüber mit, dass aktuell jedoch keine Tests fürs Kitas vorgesehen sind.

Auch interessant