Im Juli, im August - oder doch erst im Herbst?

Herdenimmunität schon im Sommer? So stehen unsere Chancen wirklich

Ob noch mit Maske oder schon ohne: Im Sommer wollen wir wieder unbeschwert feiern können. Ist die Herdenimmunität bis dahin erreicht?
Ob noch mit Maske oder schon ohne: Im Sommer wollen wir wieder unbeschwert feiern können. Ist die Herdenimmunität bis dahin erreicht?
© iStockphoto, iStock, Lifestyle

03. Mai 2021 - 22:58 Uhr

Ein Wort, das für viele gleichzeitig Hoffnung bedeutet

Unbeschwert ins Freibad, Shoppen oder ins Restaurant gehen - und endlich wieder in den Urlaub fahren! Das geht wieder, sobald die Herdenimmunität hergestellt ist. Herdenimmunität ist deswegen im Moment das Wort, in dem alle Hoffnung liegt. Biontech-Chef Sahin rechnet bis August mit ihr, EU-Industriekommissar Thierry Breton spricht von Mitte Juli - aber ist das realistisch? Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor des Hygienezentrums Bioscientia, schätzt für RTL die aktuelle Impfsituation ein.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Die ungeimpften Kinder und die Impfgegner könnten uns den Sommer vermiesen

Dr. Georg-Christian Zinn
Dr. Georg-Christian Zinn ist mehr als skeptisch.
© RTL

Es ist die Frage, die sich im Moment Millionen Menschen stellen: Wann haben wir die Herdenimmunität in Deutschland endlich erreicht? Haben wir noch im Sommer, sogar schon Mitte oder Ende Juli, wie einige Experten glauben, unser altes Leben zurück? Dr. Georg-Christian Zinn ist mehr als skeptisch: "Das wird nicht der Fall sein", sagte er RTL. Herdenimmunität sei erreicht, wenn 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung geimpft sei - und das sind zwischen 50 und 60 Millionen Menschen in Deutschland.

"Da können wir schon einmal 13 Millionen Kinder abziehen. Die werden wir nämlich vor Ende des Sommers nicht impfen können, weil da die Zulassung fehlt", so Zinn. "Dann haben wir noch eine Menge nachzuholen, wofür wir Impfstoff brauchen, und dann dürfen wir nicht die noch sehr unklare Anzahl von Impfgegnern oder Impfzweiflern dazurechnen." Was sich da noch dazu zählen ließe, seien die Genesenen - das sind etwa drei Millionen, so der Hygieniker. "Wobei wir da sagen: Man ist nur sechs Monate nach dem letzten PCR-Test immun. Insofern sind das nicht mehr drei Millionen, sondern eine kleinere Gruppe." Mit anderen Worten: Das wird ganz ganz schwierig.

LESE-TIPP: Biologe erklärt – Wir werden Corona nicht los!

Die große Frage: Wird eine dritte Impfung nötig sein?

Wie lange ist denn dann ein Geimpfter immun? "Da streiten sich zurzeit die Wissenschaftler", so Zinn. Zurzeit gebe es eine Deadline: Nach der vollständigen Impfung gibt es sechs Monate sichere Immunität. "Es gab jetzt von Moderna eine neue Studie, die zeigte eine messbare Immunität von bis zu 200 Tagen", erklärt der Direktor des Hygienezentrums Bioscientia. "Wir gehen davon aus, dass man vielleicht sogar von bis zu einem Jahr ausgehen kann."

LESE-TIPP: Worauf muss ich vor und nach der Corona-Impfung achten?

Aber das werde sich erst in den nächsten Monaten zeigen. Die große Frage sei zurzeit die nach einer dritten Impfung, einer Auffrischungs-Impfung. "Die steht vor dem Herbst noch im Raum." Wahrscheinlich müsste dann bei den Mitarbeitern und Bewohnern von Seniorenheimen schon Ende des Jahres die dritte Impfung erfolgen. "Aber da warten wir jetzt noch auf aussagekräftigere Studien."

Für eine vollständige Herdenimmunität darf allerdings nicht nur im Weltmaßstab lokal gedacht werden, betont der Experte - wichtig sei, dass die gesamte Weltbevölkerung eine Herdenimmunität erreiche, um die Pandemie wirklich vollständig zu beenden.

IJA

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.

TVNOW-Doku "Kinder in der Corona-Krise"

Das Coronavirus hält die Welt seit mehr als einem Jahr in Atem und ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie geht es unseren Kindern in der Pandemie und wie wirken sich z. B. Lockdown-Beschränkungen auf sie aus? In der TVNOW Dokumentation "Kinder in der Corona-Krise" erzählen Kinder und Jugendliche, was ihre größten Herausforderungen sind.

Auch interessant