Viele Betriebe in Hochwasser-Regionen vor dem Ruin

Heizungsbauer aus Ahrweiler: "Wir haben alles verloren"

Frank Wershofens Betrieb wurde von den Fluten hart getroffen
Frank Wershofens Betrieb wurde von den Fluten hart getroffen
© RTL

21. Juli 2021 - 9:58 Uhr

Nach Unwetter im Ahrtal: Firma geflutet

Das Ahrtal in Rheinland-Pfalz wurde von den Überschwemmungen besonders hart getroffen. Und mit ihm auch zahlreiche Betriebe in der Region. Frank Wershofen leitet seit 22 Jahren einen Heizungsbaubetrieb am Standort Ahrweiler, bezahlt 22 Angestellte. Sein Betrieb wurde von Wassermassen überflutet. "Wir können gar nicht mehr arbeiten. Wir haben alles verloren", sagt er.

+++ Alle aktuellen Infos zum Hochwasser jederzeit im Liveticker +++

Heizungsbauer nach Flut: "Alle Geräte sind futsch"

Der Kreishandwerksmeister hatte zwar noch versucht, seine Werkzeuge in den ersten Stock zu retten, die Mühe war aber vergeblich: "Alle Geräte sind futsch. Alles ist voller Schlamm, verrostet oder einfach nur weggeschwommen", beschreibt Wershofen. Während er aber noch guter Dinge ist, dass es es bei ihm weitergehen wird, stehen viele Dienstleister vor dem Ruin.

+++ Große Emotionen in Ahrweiler – Mann findet seinen Ehering im Schlamm wieder +++

Körpernahe Dienstleistungen besonders hart getroffen

"Das sind teilweise Betriebe, die durch Schließungen in der Corona-Zeit sehr arg in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Insbesondere Betriebe der körpernahen Dienstleistungen wie Friseure oder Kosmetiker", beschreibt Axel Bettendorf, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Trier die Situation in seiner Region.

Und auch Wershofen berichtet von Geschäften, die vor den Scherben ihrer Existenz stünden. HWK-Chef Bettendorf erzählt, dass sich viele Geschäftsleute unter anderem die Fragen stellen, ob sich ein Aufbau vor Ort überhaupt nochmal lohnt und betont: "Das hängt jetzt auch davon ab, wie da von Bund und Ländern Hilfestellungen geleistet werden." Hilfe aus der Politik ist zweifelsohne wichtig, Frank Wershofen ist aber auch von der Solidarität der Menschen überwältigt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
 Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser Bewohner und Feuerwehr tragen Schlamm in der Stadt Marienthal ab. Am 14.07.2021 kam es im Landkreis Ahrweiler zu starken Überflutungen durch Starkregen. Tage nach dem Hochwasser liefen Aufräumarbeiten an. Bundeswe
In Ahrweiler dauern die Aufräumarbeiten an.
© imago images/Hannes P. Albert, Hannes P. Albert via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Große Well der Hilfsbereitschaft

"Es ist eine große Welle der Hilfsbereitschaft hier eingetroffen. So sind zum Beispiel auch Berufskollegen aus Koblenz eingetroffen", sagt er. Angst, dass ihm jetzt Kollegen aus anderen Regionen die Aufträge wegschnappen könnten, habe er nicht. Gleichzeitig will er natürlich selbst wieder auf die Beine kommen.

Weil der Strom in Ahrweiler nach wie vor ausfällt, werden nun Anrufe seiner Kunden auf sein Handy weitergeleitet, damit Wershofen für sie erreichbar ist. Es ist ein erster Schritt zurück zur Normalität. (xst)