26-Jähriger in Hamburg vor Gericht

Er soll Udo Lindenbergs "Sonder-Porsche" geklaut haben!

Prozessbeginn um Lindenbergs geklauten Porsche
Prozessbeginn um Lindenbergs geklauten Porsche
© dpa, Christian Charisius, chc

22. September 2021 - 15:03 Uhr

26-Jähriger hat Ärger mit der Justiz

Seit Dienstag (22. September) muss sich ein 26-Jähriger vor dem Amtsgericht Hamburg-St.Georg verantworten. "Gegenstand der Verhandlung sind mehrere Fahrzeugdiebstähle, darunter auch der Diebstahl des Porsches von Udo Lindenberg", so der Gerichtssprecher Kai Wantzen im RTL Nord-Interview.

Porsche aus Tiefgarage geklaut

Das Auto des Hamburger Rocksängers wurde am 22. Juni 2020 aus der Tiefgarage des "Hotel Atlantic" in Alsternähe gestohlen. "Im Bezug auf diesen Fall ist sich die Anklage allerdings nicht sicher, ob der Angeklagte als Dieb oder als Hehler beteiligt gewesen ist und die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten deshalb vor, entweder an der Entwendung des Porsches selbst beteiligt gewesen zu sein, oder sich das Fahrzeug später verschafft zu haben", so Kai Wantzen. Bei dem gestohlenen Wagen von Udo Lindenberg handelt es sich um einen auf 991 Exemplare limitierten Porsche 911R. Der Wert des Autos wird auf 600.000€ geschätzt.

Für mehrere Auto-Diebstähle verantwortlich

Auf dem Kennzeichen an Udo Lindenbergs Fahrzeug wurden Fingerabdrücke gefunden. Da der Angeklagte schon strafrechtlich vorbelastet und mehrfach verurteilt worden ist, standen seine Fingerabdrücke als Vergleichsmuster zur Verfügung und er konnte so gefasst werden. Der 26-jährige Angeklagte soll außerdem schon zuvor für mehrere Auto-Diebstähle verantwortlich gewesen sein. Im Oktober und November 2019 soll der Mann mit weiteren Unbekannten Autoschlüssel aus Spinden in Hallenbädern entwendet haben und damit dann drei Autos gestohlen haben. Sollte es zur Anklage kommen, steht dem Angeklagten eine Freiheitsstrafe zwischen zwei und vier Jahren bevor.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Zufallsentdeckung!

Anwohnerin Frau B. entdeckte den Porsche in einer Tiefgarage in Ahrensburg.
Die Anwohnerin Frau B. entdeckte den Porsche in einer Tiefgarage in Ahrensburg.
© RTL Nord

Nur wenige Tage nach dem Verschwinden des Autos tauchte der Wagen in einer Tiefgarage in Ahrensburg wieder auf. Entdeckt wurde das Auto durch Zufall von der 85-jährigen Anwohnerin Frau B. "Ich hab das Auto von allen Seiten gesehen, weil so einen Porsche sieht man ja nicht jeden Tag und dann hab ich an der grünen Abgasplakette entdeckt, dass da ein anderes Kennzeichen draufsteht". Im Anschluss Informierte Frau B. die Polizei und so konnte der Porsche des Panikrockers wieder sichergestellt werden. Udo Lindenberg bekam nicht nur seinen Porsche wieder, sondern gewann auch noch eine neue Freundin. Seit dem Vorfall telefonieren Frau B. und der Sänger regelmäßig miteinander und haben auch schon Gemeinsamkeiten, wie das Pfadfinderdasein in der Kindheit, festgestellt. (ttr)