Matt Pieciak und der Fang seines Lebens

"Halt mal mein Bier": Angler hat Weißen Hai am Haken

12. August 2021 - 8:09 Uhr

Das Glück währte nur kurz

Wer kennt sie nicht, die Momente im Leben, die leider viel zu schnell wieder vorbei sind? Ein solches Erlebnis hatte jetzt auch Matt Pieciak, US-Amerikaner und Hobbyangler aus Orleans im Bundestaat Massachusetts. Er hatte – wirklich wahr, kein Anglerlatein! – einen Weißen Hai an der Schnur. Aber nur kurz, wie unser Video zeigt.

Die Leine reißt, der Hai ist wieder weg

Der ungewöhnliche Vorfall ereignete sich am vergangenen Sonntag. Piecak ist mit seiner Familie und Freunden am Strand, sie haben eine gute Zeit. Genießen Strand und Meer, spielen, trinken ein paar Bier, angeln.

Plötzlich bemerkt der Mann, dass etwas an der Angel zerrt, es scheint schwer. Er bittet seinen Cousin, sein Bier zu halten, erzählt er. Dann versucht er alles, den großen Fang an Land zu ziehen. Es dauert nicht lange, wenige Augenblicke später ist der Spuk vorbei, Die Leine reißt und das große Wesen verschwindet in der Tiefe des Ozeans.

Alle, die das Schauspiel beobachtet haben, sind sicher: es war ein Weißer Hai. Dass der große Raubfisch an einem kleinen Angelhaken hing, ist unwahrscheinlich. Angler Piecak glaubt, dass er einen kleineren Fisch am Haken hatte, der wiederum von dem Hai gefressen wurde.