Er hatte eine große Wunde am Kopf

Haialarm auf Mallorca: Zwei Meter langes Tier am Strand angespült

Am Strand des früheren Fischerortes Sant Elm ist ein toter Hai angespült worden.
Am Strand des früheren Fischerortes Sant Elm ist ein toter Hai angespült worden.
© LUISMI

22. März 2021 - 11:02 Uhr

Toter Hai an Mallorca-Strand gefunden

Schock für Einheimische und Urlauber: An einem Strand im Westen Mallorcas ist ein toter Hai angespült worden. Das Tier war etwa zwei Meter lang und hatte eine große Wunde am Kopf, wie das Portal "Diario de Mallorca" berichtet.

Hai war wohl schon einige Tage tot

Vermutlich handele es sich um einen Blauhai oder Grauhai, heißt es in dem Bericht. Er sei am Strand des früheren Fischerortes Sant Elm (Gemeinde Andratx) gefunden worden und vermutlich schon seit mehreren Tagen tot. Starke Wellen könnten das Tier an Land gespült haben. Jetzt soll untersucht werden, woran der Hai gestorben ist.

Blauhaie sind im Mittelmeer nicht selten

Ausgewachsene Blauhaie können etwa dreieinhalb Meter lang werden. Im Mittelmeer sind sie keine Seltenheit und leben in rund 350 Metern Tiefe. Allerdings schwimmen sie normalerweise nicht nah ans Ufer – sondern nur, wenn sie krank oder orientierungslos sind. Die Tiere sind auch für Menschen gefährlich, gelten aber nicht als angriffslustig.

Laut der Naturschutzorganisation World Wide Fund For Nature (WWF) sind Blauhaie im Mittelmeer vom Aussterben bedroht. Sie verendeten massenhaft an Köderleinen die für Schwert- und Thunfische sind oder in Schleppnetzen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Weißer Hai sorgte auf Mallorca 2018 für Aufregung

Vor knapp drei Jahren hatte ein Weißer Hai auf den Balearen für Aufregung gesorgt. In der Nähe der Insel Cabrera (südlich von Mallorca) wurde ein fünf Meter langes Tier gesichtet – zum ersten Mal seit Jahrzehnten in dieser Mittelmeerregion.