GZSZ-Wochenvorschau ab 21.06.2021

Laura beschuldigt Nazan, ihr Baby umgebracht zu haben

19. Juni 2021 - 11:38 Uhr

Lauras Baby-Lüge geht weiter

Laura (Chryssanthi Kavazi) musste einen schweren Schicksalsschlag verkraften, denn sie hat ihr ungeborenes Baby verloren, ein Schock für die werdende Mutter. Doch so groß der Schmerz auch ist, Laura hört nicht auf, ihre Baby-Lüge weiter zu spinnen. Denn vor Felix (Thaddäus Meilinger) behauptet Laura, seine Freundin Nazan (Vildan Cirpan) habe sie im Streit geschubst. Wie der darauf reagiert, das sehen Sie im ersten Teil der GZSZ-Wochenvorschau.

Den zweiten und dritten Teil mit GZSZ-Schauspieler Patrick Heinrich können Sie sich ebenfalls hier ansehen – einfach runterscrollen.

Katrin hat Gewissheit: Sie wird vergiftet

Nachdem Katrin (Ulrike Frank) in letzter Zeit immer mal wieder mit Übelkeit und Schwindel zu tun hatte, lässt sie sich im Krankenhaus durchchecken. Dort bestätigt sich dann leider ihr Verdacht, denn Doktor Philip (Jörn Schlönvoigt) findet in ihrem Blut eine giftige Substanz. Für Katrin ein Schock, denn Melanie (Diana Staehly), die Ex-Frau ihres aktuellen Partners Tobias (Jan Kittmann), behauptet ja, Tobias habe ihr ein Leben lang giftige Substanzen zugefügt. Was Katrin jetzt tun will, das sehen Sie im zweiten Teil der GZSZ-Wochenvorschau.

GZSZ immer eine Woche vorher im Pre-TV

GZSZ immer eine Woche vorher im Pre-TV

Kommt es zwischen Toni und Erik zum Kuss?

Toni (Olivia Marei) ist überglücklich, denn endlich hat sich der Mordfall geklärt und Bastian (Benjamin Trinks) sitzt hinter Gittern. Das Toni so unbeschadet aus der Gefahrenzone herausgekommen ist, hat sie auch der schnellen Reaktion ihres Ex-Freundes Erik (Patrick Heinrich) zu verdanken. Und plötzlich ist zwischen den beiden da wieder eine gewisse Nähe. Was wird passieren? Das sehen Sie im dritten Teil der Wochenvorschau.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

GZSZ gibt es auf TVNOW zu sehen

Neugierig geworden? "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" können Sie bereits sieben Tage vor TV-Ausstrahlung auf TVNOW sehen.

Auch interessant