RTL News>Gzsz>

GZSZ-Folge 6440 vom 06.02.2018: Martin erpresst Nina mit dem Sorgerecht für Luis

GZSZ-Folge 6440 vom 06.02.2018: Martin erpresst Nina mit dem Sorgerecht für Luis

Martin will Nina Luis wegnehmen Gemeine Erpressung
01:13 min
Gemeine Erpressung
Martin will Nina Luis wegnehmen

30 weitere Videos

Martin kämpft mit unfairen Mitteln

Nina hofft, durch die anstehende Scheidung von Martin endlich wieder etwas Frieden zu finden. Einen Tag vor dem Gerichtstermin jedoch droht Martin ihr einen Strich durch die Rechnung zu machen. Sollte sie weiterhin auf den Härtefall bestehen, will er dafür sorgen, dass Nina das Sorgerecht für Luis entzogen wird.

Martin will vor Gericht das Opfer spielen

Martin setzt Nina unter Druck.
Martin setzt Nina die Pistole auf die Brust.

Kurz vor dem angesetzten Scheidungstermin besteht Martin (Oliver Franck) auf ein Treffen mit Nina (Maria Wedig) und Jo (Wolfgang Bahro). Was er dort verkündet, schockiert Nina zutiefst. Vor Gericht will Martin abstreiten, sie je misshandelt zu haben. Und er setzt noch einen oben drauf: Er will aussagen, dass alleinig Ninas Hetze gegen ihn der Grund war, warum Luis (Maximilian Braun) ihn mit der Waffe bedroht hat. Seine Opferrolle hat Martin bereits perfekt einstudiert: "Ich habe alles verloren. Meinen Job, mein Ansehen, meinen Sohn", jammert er.

Niedergeschlagen fragt Nina Jo nach dem Gespräch, ob er glaubt, dass Martin mit seinen Behauptungen vor dem Richter durchkommt. "Verliere ich das Sorgerecht?", will sie wissen. "Das ist unwahrscheinlich", entgegnet Jo. Aber er muss eingestehen, dass es passieren könnte. Wird Nina aus Angst Martins Forderungen nachgeben?

Die GZSZ-Folge könnt ihr euch schon vor TV-Ausstrahlung bei TV NOW.de oder in der TV NOW App anschauen.

Beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben gibt es Hilfe für Betroffene.