GZSZ-Folge 6567 vom 07.08.2018: Schockdiagnose für Philip

7. August 2018 - 7:00 Uhr

Die Wahrheit schmerzt

Bei Philip treten auch Wochen nach dem Unfall keine gesundheitlichen Verbesserungen ein. Er leidet noch immer an Amnesie. Im Krankenhaus erwartet ihn dann eine Schockdiagnose. Wird er für immer der Mensch ohne Erinnerungen bleiben?

"Alles bleibt weg? Für immer?"

GZSZ: Philip leidet
Philip leidet unter seiner Amnesie. Wird er für immer ein Mensch ohne Erinnerungen bleiben?
© RTL

Philip (Jörn Schlönvoigt) geht durch eine sehr harte Zeit. Nachdem er sich am Kopf verletzt hat leidet er an Gedächtnisverlust. Seine Familie, seine Freunde, seine Arbeit und sein Zuhause – alles ist ihm fremd.

Er kämpft jeden Tag mit seiner Situation, doch eine Besserung will sich einfach nicht einstellen. Immer wenn er Menschen trifft, die er eigentlich kennen sollte, wird er mit der Amnesie konfrontiert. Dadurch wird er immer verzweifelter. Er greift nach jedem Strohhalm und probiert sogar esoterische Methoden aus – bisher vollkommen erfolglos.

Im Krankenhaus will er endlich Klarheit und erhält eine schockierende Diagnose. Lilly (Iris Mareike Steen) muss ihm gestehen, dass seine Erinnerungen vielleicht nie wieder kommen werden. "Das heißt, alles was vor meinem Unfall war, bleibt weg? Für immer?" will Philip wissen. "Es ist möglich", antwortet Lilly.

Bleibt Philip ein Mensch ohne Vergangenheit?

Da die Ärzte Philip nicht helfen können, soll er sich an einen Psychotherapeuten wenden. Doch das ist für Philip nur noch ein weiterer Schlag ins Gesicht. "Wozu? Damit er mir verklickert ein Mensch ohne Vergangenheit zu sein? Ohne Freunde?" Lilly kann ihm nur wenig Hoffnung machen…

Die emotionalen Szenen zeigen wir euch im Video und die komplette GZSZ-Folge könnt ihr euch bei TV NOW schon vor TV-Ausstrahlung anschauen.