GZSZ-Folge 6553 vom 18.07.2018: Philip hat sein Gedächtnis verloren

18. Juli 2018 - 7:00 Uhr

"Er kann sich an nichts mehr erinnern"

Philip ist für mehrere Stunden spurlos verschwunden. Emily macht sich riesige Sorgen um ihn und geht sogar vom Schlimmsten aus. Als er im Kiez plötzlich vor ihr steht, ist ihre Freude aber nur von kurzer Dauer. Philip kann sich nicht an sie erinnern – oder an sonst etwas. Emily bringt ihnen Zwillingsbruder sofort ins Krankenhaus. Können die Ärzte ihm helfen?

Schock für Emily: Ihr Zwillingsbruder erkennt sie nicht mehr

GZSZ_ Philip spricht mit Lilly
Nach einem Unfall leidet Philip an einer retrograden Amnesie.
© RTL

Philip (Jörn Schlönvoigt) irrt orientierungslos durch den Kiez. Als Emily (Anne Menden) ihn nach stundenlanger Funkstille endlich findet, kann er sich an nichts erinnern. Weder an seinen Namen, noch daran wo er wohnt oder dass er eine Zwillingsschwester hat.

Emily bringt Philip sofort ins "Jeremias", wo ihn die Ärzte gründlich durchchecken. Sie stellen eine retrograde Amnesie bei ihm fest. Währenddessen eilen auch John (Felix von Jascheroff), Paul (Niklas Osterloh) und Shirin (Gamze Senol) ins Krankenhaus und treffen dort auf eine völlig verzweifelte Emily. "Er weiß nicht mehr, wer ich bin", schluchzt sie und bricht schließlich weinend in Johns Armen zusammen.

Wie es um Philip steht erfahrt ihr im Video und die komplette GZSZ-Folge sieht ihr schon vor TV-Ausstrahlung bei TV NOW.