GZSZ-Folge 6479 vom 04.04.2018: Chris fühlt sich von Sunny verraten

4. April 2018 - 8:35 Uhr

Die Obdachlosenwerkstatt soll weg

KFI steht vor dem Ruin. Um die Firma zu retten will Katrin das Grundstück der Obdachlosenwerkstatt verkaufen. Chris fühlt sich verraten und macht vor allem Sunny schwere Vorwürfe. Sie hat von Katrins Plan gewusst und ihm nichts gesagt. Ihre Beziehung bekommt erste Risse.

Chris verliert sein Herzensprojekt

Jo Gerner (Wolfgang Bahro) hat Katrins (Ulrike Frank) neues Bauprojekt sabotiert. Sie muss wegen eines großen Wasserschadens einen vierwöchigen Baustopp einlegen. Pro Tag kostet das die Firma 20.000 Euro. Um KFI nicht zu verlieren muss Katrin daher schnell zu Geld kommen.

Sie beschließt, das Grundstück der Obdachlosenwerkstatt zu verkaufen. Dabei handelt es sich aber um Chris' (Eric Stehfest) Herzensprojekt. Als dieser davon erfährt, ist er rasend vor Wut. Doch es schmerzt ihn nicht nur der Verlust des Grundstücks. Sunny (Valentina Pahde) hat von den Plänen gewusst, ihm aber nichts gesagt. Chris fühlt sich hintergangen.

"Business ist dir wichtiger als wir"

GZSZ: Chris und Sunny streiten sich
Bei Chris und Sunny gibt es Zoff. Ihre Beziehung bekommt erste Risse.
© RTL

Sunny versucht Chris zu erklären, dass es keine andere Rettung für KFI gibt. "Wäre es dir lieber gewesen, dass die Obdachlosenwerkstatt weitergeht und KFI dafür Leute entlassen muss?", fragt sie.

Chris ist mit den Geschäftspraktiken von Katrin aber ganz und gar nicht einverstanden. Dass er Anteile der Firma besitzt, bereut er mittlerweile sehr. "Ich habe das alles nur gemacht, weil ich dachte, ich könnte etwas verändern. Ich dachte, du willst das auch", sagt er. Um dann zur bitteren Erkenntnis zu kommen: "Business ist dir wichtiger als wir."

Wie es bei Sunny und Chris nach dem Zoff weitergeht, könnt ihr euch schon vor TV-Ausstrahlung bei TV NOW.de anschauen.