GZSZ-Folge 6458 vom 02.03.2018: Gründen Katrin und Nina eine WG?

02. März 2018 - 8:30 Uhr

Maren, die Maklerin

Weil Katrin nicht mehr bei Jo wohnen kann und Tochter Johanna ihre Mutter nicht im Hotel besuchen möchte, braucht die taffe Geschäftsfrau schnellstmöglich eine neue Wohnung. Doch das ist in Berlin nicht einfach. Da hat Maren eine glorreiche Idee: Warum zieht Katrin nicht mit Nina zusammen?

Gute Idee oder total verrückt?

Katrin Flemming (Ulrike Frank) braucht eine neue Unterkunft. Mit Jo Gerner (Wolfgang Bahro) hat sie es sich gründlich verscherzt und ist in einem Hotel untergekommen. Doch Johanna braucht ihr eigenes Zimmer und im Hotel gibt es keine Privatsphäre. Katrin geht daher auf Wohnungssuche und wird bitter enttäuscht.

Parallel braucht Nina (Maria Wedig) dringend Geld. Martin zahlt keinen Unterhalt mehr und bei KFI verdient sie nicht genug, um sich die große Wohnung in Berlin Mitte weiterhin leisten zu können.

Maren (Eva Mona Rodekirchen) hat eine Idee. Als sich die drei Frauen treffen, schlägt sie spontan vor: "Warum zieht ihr nicht zusammen?" Katrin und Nina steht der Schock ins Gesicht geschrieben. Chefin und Mitarbeiterin teilen sich eine Wohnung? Ein absurder Vorschlag – oder doch die perfekte Lösung für ihre Probleme?

Die ganze GZSZ-Folge könnt ihr vorab bereits bei TVNOW.de oder in der TV NOW APP ansehen.