Sein Aktivisten-Herz kennt keine Grenzen

Flammen-Inferno bei „Helplet“: Kostet Chris diese Aktion das Leben?

8. März 2019 - 10:24 Uhr

GZSZ-Folge 6714 vom 08.03.19

Nachdem Chris in die Firmenzentrale von "Helplet" eingebrochen ist und sich den Weg zuvor mit Sprengstoff freigemacht hat, steht das alles in Flammen. Lilly steht sprachlos vor dem Gebäude und sieht große Rauchschwaden in die Höhe steigen. Hat diese Aktion Chris sein Leben gekostet?

Ist Chris tot?

GZSZ: Lilly und Felix müssen sich der Frage stellen, ob Chris tot ist.
Nach einem großen Flammen-Inferno beim Pharmakonzern "Helplet" müssen sich Lilly und Felix die Frage stellen, ob Chris tot ist.

Lilly (Iris Mareike Steen) kann nicht glauben, was sie da gerade sehen muss. Völlig panisch steht sie vor dem Pharmakonzern, bei dem große schwarze Rauchwolken in die Höhe steigen. Erst kurz zuvor ist Chris (Eric Stehfest) in genau dieses Gebäude eingebrochen. Während sich die Feuerwehr um die brennende Firma kümmert, bricht Lilly in den Armen der Rettungssanitäter zusammen. Denn immer noch gibt es keine Spur von Chris.

Lautes Wortgefecht im Krankenhaus

Auch Chris' Bruder Felix (Thaddäus Meilinger) kommt zum Unfallort. Von Lilly will er wissen, was denn überhaupt passiert ist. Doch das Geschehen richtig zusammenfassen kann sie nicht. Lilly steht immer noch völlig neben sich. Aus diesem Grund muss Lilly natürlich zu einer Untersuchung ins Krankenhaus. Felix steht ihr zur Seite. Doch wenige Minuten später, kommt es zwischen den beiden zum heftigen Wortgefecht. Aber warum so plötzlich? Das gibt es im Video zu sehen.

Ganze Folgen GZSZ gibt es schon vor Ausstrahlung bei TVNOW zu sehen.