Europa-League-Abend der Schande

Böller und Leuchtraketen: Marseille gegen Galatasaray unterbrochen

01. Oktober 2021 - 9:03 Uhr

Drei Polizisten wurden bei der Randale verletzt

Was ist nur in der Europa League los, was ist nur in einige Fußball-Fans gefahren? Der 2. Spieltag wird von vielen hässlichen Szenen überschattet. In Antwerpen randalieren Frankfurt-Hooligans, beim Spiel explodiert ein Böller zwischen den Beinen von Torwart Kevin Trapp.

Bei West Ham United gegen Rapid Wien müssen Ordner-Massen die Heim- und Gästefans trennen, am heftigsten aber geht es beim Spiel Olympique Marseille gegen Galatasaray Istanbul zu. Zwischen den Fan-Blöcken fliegen Böller, immer wieder sind Explosionen zu hören, die Türken schießen gar Leuchtraketen auf die Marseille-Fans. Schiri Pawel Raczkowskihat hat irgendwann genug, unterbricht die Partie für mehrere Minuten. Ein schwarzer Fußball-Abend für Europa – die Szenen sehen Sie im Video.

Galatasaray-Fans schießen Leuchtraketen auf OM-Anhänger

Bei der Randale wurden am Donnerstagabend drei Polizisten verletzt. "Heute Abend waren 550 Polizeibeamte nötig, um ein Fußballspiel stattfinden zu lassen. Drei von ihnen wurden verletzt, sie haben meine volle Unterstützung", schrieb Polizeipräfekt Frederique Camilleri bei Twitter.