RTL News>News>

Fürth: 55-jähriger Mann stirbt nach handgreiflichem Streit im Discounter

Er hatte sich geweigert, das Geschäft zu verlassen

55-jähriger Mann stirbt nach Streit im Discounter

Symbolfoto
Symbolfoto
www.imago-images.de, imago images/Geisser, MANUEL GEISSER via www.imago-images.de

Mann war betrunken und soll gepöbelt haben

Nach einem handgreiflichen Streit in einem Discounter in Fürth ist ein 55 Jahre alter Mann an seinen Kopfverletzungen gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll der Mann am Mittwoch in einem Supermarkt lautstark gepöbelt haben. Ein Angestellter verwies ihn daraufhin aus dem Laden. Der 55-Jährige verließ das Geschäft jedoch nicht - stattdessen entstand laut Polizei eine Rauferei zwischen ihm und dem Angestellten. Dabei stürzte der 55-Jährige und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu, denen er am Sonntag erlag. Laut Polizeisprecherin war der 55-Jährige betrunken.

Polizei sucht Zeugen zur Klärung

Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei führt die Ermittlungen zur Klärung des Tatgeschehens und bittet in diesem Zusammenhang erneut um Zeugenhinweise. Personen, die sich zum Zeitpunkt des Vorfalls in dem Laden aufgehalten haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 bei der Polizei zu melden. (dpa/cli)