Schock um heimliche Samenspende

Eve (31) findet heraus, dass der Gynäkologe ihrer Mutter ihr Vater ist

20. Mai 2019 - 19:24 Uhr

So hat sie es herausgefunden

Für jedes Kind ist es ein Schock, zu erfahren, dass ein geliebtes Elternteil nicht der biologische Vater oder die biologische Mutter ist. Eve Wiley musste diesen Schock sogar zwei Mal erleben - und auch ihre Mutter hatte keine Ahnung, welch miese Masche ihr Frauenarzt angewandt hatte. Im Video erzählt die 31-jährige Texanerin ihre unglaubliche Geschichte.

Ein neues Gesetz verhindert nun, dass so etwas nochmal passiert

Als Eve sieben Jahre alt war, starb ihr geliebter Papa Doug. Mit 16 fand sie jedoch heraus: Ihre Eltern konnten auf natürliche Weise nicht schwanger werden und ließen eine künstliche Befruchtung mit einer anonymen Samenspende durchführen. Eve suchte - und fand - daraufhin den Spender: Steve Scholl. Die beiden trafen sich, verstanden sich auf Anhieb und verbrachten die nächsten knapp 16 Jahre als Vater und Tochter gemeinsam. Doch dann der Schock: Nicht Steve ist Eves Vater, sondern Dr. Kim McMorries, der Gynäkologe ihrer Mutter, der damals die künstliche Befruchtung durchführte und Eve sogar auf die Welt geholt hat.

Strafbar war die heimliche Samenspende in Texas bislang nicht. Doch indem Eve Wiley ihre Geschichte teilte, sorgte sie dafür, dass so etwas dort in Zukunft nicht mehr legal ist. Die ganze Story gibt es oben im Video!