Horrortat in den USA

Frau (22) mit Hundehalsband in Kellerverlies gesperrt und vergewaltigt

Entführung Missouri
Timothy H. (39) wird unter anderem der Vergewaltigung und Entführung beschuldigt.
Clay County Sheriff's Office

Mehrere Wochen lang ist eine Frau (22) im US-Bundesstaat Missouri offenbar in einem Kellerverlies gefangen gehalten und vergewaltigt worden. Am Freitag entkam sie ihrem Entführer und rannte zu den Nachbarn. Sie trug ein Hundehalsband aus Metall mit einem Vorhängeschloss, wie US-Medien berichten. Timothy H. (39) wurde als Verdächtiger festgenommen und unter anderem wegen Vergewaltigung und Entführung angeklagt.

22-Jährige in Kellervierlies gesperrt, gefesselt und vergewaltigt

Die Frau erklärte der Polizei, H. habe sie Anfang September in einen kleinen Raum in seinem Keller gesperrt. Er habe ihre Hand- und Fußgelenke mit Handschellen gefesselt und sie wiederholt vergewaltigt und ausgepeitscht. Nach Polizeiangaben hatte die 22-Jährige Verletzungen auf dem Rücken.

Als H. sein Kind zur Schule brachte, konnte die entführte Frau fliehen. Nachbarn erzählten dem US-Sender NBC, sie habe auf ihrer Flucht am Freitagmorgen an Türen geklopft und um Hilfe gebeten. Als eine Nachbarin den Notruf wählte, rannte die Frau weg. Der Mann, der sie gefangen gehalten hatte, würde sie beide töten, rief sie dabei.

Nachbarin kümmerte sich um Entführungsopfer

Entführung Missouri
In diesem Haus soll sich das Verbrechen abgespielt haben.
deutsche presse agentur

Eine weitere Nachbarin nahm die 22-Jährige bei sich auf und versorgte sie mit Essen, Wasser und einer Decke. Das Entführungsopfer habe dünn und geschwächt gewirkt und fast keine Kleidung getragen, sagte sie dem Sender. Wie die Polizei mitteilte, trug die Frau Latexunterwäsche und hatte neben dem Hundehalsband auch ein Klebeband um den Mund.

Bei einer Durchsuchung fand die Polizei in H.s Haus mehrere Waffen, berichtet die "Sun". Der 39-Jährige sitzt im Gefängnis; das Gericht hat eine Kaution in Höhe von 500.000 US-Dollar (rund 515.000 Euro) festgesetzt.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Missouri: Entführte Frau berichtet von weiteren Opfern

Die 22-Jährige behauptete Medienberichten zufolge, es gebe weitere Opfer. Nachbarn soll sie erzählt haben, ihre Freunde hätten "es nicht geschafft". Allerdings hat die Polizei keine Informationen über weitere Opfer veröffentlicht. Nach Angaben lokaler Medien liegt die Frau im Krankenhaus, ihr Zustand sei stabil. Timothy H. plädierte vor Gericht auf nicht schuldig. (bst)