RTL News>Formel 1>

Formel 1: Wer könnte Nikita Mazepin bei Haas ersetzen? Die Nachfolgekandidaten für den russischen Piloten

Die Nachfolgekandidaten des Schumacher-Teamkollegen

Zukunft im Haas-Cockpit ungewiss: Wer könnte Mazepin ersetzen?

 MAZEPIN Nikita F1 Team Haas FIA F1 Saison 2022 Test in Barcelona 1.Tag am 23.02. 2022 Circuit de Barcelona-Catalunya *** MAZEPIN Nikita F1 Team Haas FIA F1 season 2022 test in Barcelona 1 day on 23 02 2022 Circuit de Barcelona Catalunya
Nikita Mazepin
www.imago-images.de, imago images/Laci Perenyi, Jerry Andre via www.imago-images.de

Die weitere Formel-1-Karriere von Nikita Mazepin ist ungewisser denn je. Zwar gab es für den Russen am Dienstag ein Aufatmen: Die FIA lässt russische Piloten unter neutraler Flagge starten und ignoriert eine IOC-Empfehlung – doch die Ungewissheit rund um den russischen Hauptsponsor Uralkali und möglichen Reisebeschränkungen könnten ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Die aktuelle Entscheidung aus Großbritannien, russische Sportler nicht in Silverstone starten zu lassen , verkompliziert die Situation weiter. Falls weitere Verbände folgen sollten, wird ein weiteres F1-Engagement von ihm immer unwahrscheinlicher bis unmöglich.

Wir blicken auf die Kandidaten, die das Haas-Cockpit von Mazepin übernehmen könnten.

Pietro Fittipaldi

2018 Abu Dhabi GP YAS MARINA CIRCUIT, UNITED ARAB EMIRATES - NOVEMBER 22: Pietro Fittipaldi, Haas F1 Team during the Abu Dhabi GP at Yas Marina Circuit on November 22, 2018 in Yas Marina Circuit, United Arab Emirates. (Photo by Andy Hone / LAT Images
Pietro Fittipaldi
imago sportfotodienst, imago/Motorsport Images, Andy Hone

Er ist die naheliegende Lösung. Denn der 25-Jährige ist der Ersatzfaher bei Haas und daher auch die erste Option auf das Cockpit. Das bestätigte auch Haas-Teamchef Günther Steiner vor wenigen Tagen. "Wenn Nikita aus dem einen oder anderen Grund nicht fahren könnte, würde der erste Anruf an Pietro gehen“, sagte Steiner.

Der Brasilianer stammt aus einer echten Motorsport-Familie und ist der Enkel des zweimaligen Weltmeisters Emerson Fittipaldi, auch sein Onkel und Bruder sind Rennfahrer. Mit spontanen Einsätzen hat er Erfahrung: 2020 sprang er nach dem Feuerunfall von Romain Grosjean für zwei Rennen ein.

Antonio Giovinazzi

SAO PAULO, BRAZIL - NOVEMBER 14: Antonio Giovinazzi of Italy and Alfa Romeo Racing prepares to drive prior to the F1 Grand Prix of Brazil at Autodromo Jose Carlos Pace on November 14, 2021 in Sao Paulo, Brazil. (Photo by Peter Fox/Getty Images)
Antonio Giovinazzi
JP / AJB, Getty Images, Bongarts

Im vergangenen Jahr setzt Alfa Romeo den Italiener vor die Tür. Für ihn geht nun der chinesische Fahrer Guanyu Zhou an den Start. Aus seinen Comeback-Plänen in der Formel 1 hat Giovinazzi keinen Hehl gemacht. Italienischen Medienberichten zufolge ist er ein heißer Kandidat auf eine mögliche Nachfolge. Aktuell ist er als Stammfahrer in der Formel E aktiv und wie Mick Schumacher Ersatzmann bei Ferrari. Die Scuderia ist der Motorpartner von Haas und eng mit dem Team verbandelt.

Was für den 28-Jährigen spricht: Er ist erfahren, kommt bisher auf 61 GP-Einsätze und kennt die aktuellen Formel-1-Autos. Haas müsste Giovinazzi aber von seinem Formel-E-Team loseisen (Dragon).

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg ist Ersatzfahrer bei Aston Martin
Nico Hülkenberg ist Ersatzfahrer bei Aston Martin, hat die neuen 2022er Autos im Simulator schon einmal getestet.
Imago Sportfotodienst

Inzwischen ist es eine Art Running Gag. Werden Fahrer gesucht, fällt immer wieder der Name Nico Hülkenberg. Der 34-Jährige, der inzwischen Vater geworden ist, ist ein echter Formel-1-Routinier. Er sprang schon für Racing Point 2020 bei gleich drei Rennen ein. Seit 2021 ist er bei Aston Martin als Ersatzfahrer in Wartestellung. Haas müsste den 179-fachen GP-Starter vom britischen Team abwerben. Hülkenberg aber könnte wohl mit seiner Erfahrung sofort helfen und Schumacher Tipps geben. Realistisch ist dieser Coup derzeit allerdings nicht wirklich, es gab bislang offenbar auch keinen Kontakt zwischen Team und Piloten.

Callum Ilott

Callum Ilott Ferrair 2021
Callum Ilott.

Ein weiterer Ferrari-Nachwuchspilot in der Liste. Wie Giovinazzi ist er momentan aber in einer anderen Serie gebunden. Der Brite geht 2022 in der IndyCar-Serie für Juncos Hollinger Racing an den Start. Nachteil gegenüber Giovinazzi: Weniger Erfahrung mit F1-Rennen und Rennern.

Der dritte Ferrari-Nachwuchsmann Robert Schwarzman ist wohl keine Option für Haas – er fährt wie Mazepin mit russischer Lizenz.

Oscar Piastri

MONZA, ITALY - SEPTEMBER 10: Pole position qualifier Oscar Piastri of Australia and Prema Racing celebrates in the Paddock during qualifying ahead of Round 5:Monza of the Formula 2 Championship at Autodromo di Monza on September 10, 2021 in Monza, It
Oscar Piastri sicherte sich im vergangenen Jahr den Titel in der Formel 2.
AJB / WTM, Formula Motorsport Limited via G, Joe Portlock - Formula 1

Sollte der Australier den Sitz bekommen, würden die beiden letzten Formel-2-Champions im gleichen Team fahren. Piastri (20) ist der Meister-Nachfolger von Mick Schumacher, der 2020 den Titel im Unterbau der Königsklasse holte. In Sachen Talent wäre Piastri ein klarer Fall für die Formel 1, der einzig freie Sitz ging allerdings bei Alfa Romeo an Zhou, der bei den eingebrachten chinesischen Sponsorenmillionen sicher keinen Nachteil hatte. In der F2 hatte Piastri den Chinesen klar geschlagen. In der Formel 1 muss sich Piastri noch gedulden. Der Nachwuchspilot der Renault-Academy ist Ersatzfahrer von Alpine, bei denen Esteban Ocon und Fernando Alonso gesetzt sind. (msc)