Kollision im Training

"Was für ein Idiot!" Perez schimpft über Schumacher

Sergio Perez und Mick Schumacher.
Sergio Perez und Mick Schumacher.
© Imago Sportfotodienst

22. Oktober 2021 - 22:09 Uhr

Perez ärgert sich über Schumacher

Schrecksekunde kurz vor Ende des 1. Trainings zum Großen Preis der USA. Mick Schumacher kollidierte mit Red-Bull Pilot Sergio Perez. Der Mexikaner schimpfte laut über den Formel-1-Rookie.

Schumacher: "Habe ihn nicht gesehen"

Das Training war schon fast beendet, da sorgte ein Unachtsamkeit für eine Schrecksekunde. Sergio Perez wollte in seinem RB16B an Mick Schumacher vorbei. Der Verstappen-Kollege dachte offenbar, dass Schumi jr. ihn auch vorbeilassen will. Dieser hatte den Mexikaner aber gar nicht gesehen, wie er später zugab. Perez setzte in Kurve 12 innen zum Überholen an, Schumacher lenkte ein. Kollision! Der Red-Bull-Pilot beförderte Schumacher von der Strecke.

"Was für ein Idiot", ärgerte sich Perez. "Er schaut nicht in die Rückspiegel?!" Zum Glück entstand kein größerer Schaden. Beide konnten weiterfahren – und dann war die Session auch schon vorbei.

Perez wurde mit 1,9 Sekunden Abstand nur Siebter, Schumacher beendete FP1 "standesgemäß" auf Rang 19 mit deutlichem Vorsprung auf Teamkollege Nikita Mazepin, der einen Abflug in den Kies gemacht hatte.

Nach dem Vorfall mussten Schumacher und Perez bei den Kommissaren vorsprechen – bestraft wurden sie allerdings nicht. (msc)