Poker um zweites Mercedes-Cockpit

Valtteri Bottas behauptet: Lewis will mich als Teamkollegen

25. August 2021 - 7:42 Uhr

Für Bottas läuft "alles in die richtige Richtung"

Wen wundert's? Statt sich ab 2022 mit dem jungen George Russell herumplagen zu müssen, wünscht sich Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton lieber, dass Valtteri Bottas bei Mercedes sein treuer "Wingman" bleibt. Das behauptet jedenfalls der Finne.

Fahrer ohne "großen" Einfluss

"Lewis hat mir direkt gesagt, dass er mich gerne als Teamkollegen hätte. Wir können sehr gut zusammenarbeiten", sagte Bottas dem finnischen Sender MTV. Im Poker um das Silberpfeil-Cockpit für die kommende Saison seien "in naher Zukunft" keine Neuigkeiten zu erwarten, so der 31-Jährige. "Aber die Sache wird sich mit der Zeit klären. Alles läuft in die richtige Richtung."

Allerdings hätten die Fahrer keinen großen Einfluss auf die Entscheidung. "Hinter all dem gibt es eine größere Maschinerie, die diese Entscheidungen trifft", sagte Bottas. Mercedes-Teamchef Toto Wolff hatte jüngst angekündigt, die Fahrerfrage im September zu klären. (mar)