Spanien-GP im Check

Profitiert Vettel vom Monster-Update?

Formel 1, Fahrer der Saison 2022  FORMULA 1 PRE-SEASON TRACK SESSION 2022, 24/02/2022 Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmelo, Spain on 24 February 2022 Sebastian Vettel GER, Aston Martin AMR22 Portrait during the FORMULA 1 PRE-SEASON TRACK SESSION
Sebastian Vettel.
www.imago-images.de, IMAGO/Every Second Media, IMAGO/Eleanor Hoad

Die Formel 1 schlägt in Barcelona auf – der Referenzstrecke der Königsklasse schlechthin. Wer hier schnell ist, ist gewöhnlich überall schnell. Wer sind die Favoriten auf den Sieg? Was machen die deutschen Piloten? Wir haben alle wichtigen Fragen und Antworten zum Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya.

Was steht an?

Rennen Nummer sechs der jungen Formel-1-Saison: Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya spricht am Sonntag (15.00 Uhr/live im Ticker bei RTL.de) vieles für das nächste direkte Duell zwischen Weltmeister Max Verstappen im Red Bull und seinem Herausforderer Charles Leclerc im Ferrari.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wer gewinnt?

Einer der beiden Titelrivalen, wer sonst? Das zumindest legt ein Blick auf die bisherige Saison nahe: Zweimal gewann Leclerc, dreimal Verstappen, kein anderer Fahrer stand bislang ganz oben. Der Trend spricht nach den zwei jüngsten Siegen für den Niederländer, allerdings hat Red Bull ein Problem: Zweimal ging Verstappen wegen technischer Probleme komplett leer aus, deshalb führt Leclerc recht deutlich das Klassement an. Und deshalb traut der Weltmeister seinem zweifellos schnellen Auto noch nicht über den Weg.

Lese-Tipp: Mick Schumacher muss bittere Pille schlucken

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Barcelona und Mercedes - da war doch was?

Jahrelang war die Frage nach dem Sieger in Katalonien eindeutig zu beantworten. Mercedes, niemand sonst kam infrage. Seit 2014, seit Beginn der Hybrid-Ära also, gewann dort stets ein Silberpfeil - nur 2016 war das anders, und das auch nur, weil Lewis Hamilton und Nico Rosberg sich im immer härteren Teamduell gegenseitig aus dem Rennen kegelten. Damals staubte übrigens Verstappen seinen ersten Formel-1-Sieg ab, in seinem ersten Rennen für Red Bull. Nun steht eine Zäsur an. Erstmals seit neun Jahren kann Mercedes in Spanien wohl nicht aus eigener Kraft gewinnen, das ist schade für Hamilton: Ein weiterer Erfolg, und er wäre alleiniger Rekordsieger in Barcelona vor Michal Schumacher (bislang beide 6 Siege).

Warum ist Barcelona jedes Jahr ein besonderes Rennen? 

Die ersten Rennen des Jahres sind stets absolviert, wenn die Formel 1 im Mai nach Spanien kommt. Zeit für die Teams, im großen Stil nachzubessern. Barcelona ist daher in jeder Saison der Ort für die erste große Welle an Updates. Auch am kommenden Wochenende dürfte sich einiges ändern, ganz vorne und auch weiter hinten im Feld. Während Red Bull schon in den vergangenen Wochen vieles überarbeitet hat, wartete man bei Ferrari noch mit dem ersten großen Paket. Eine besondere Rolle nehmen auch Sebastian Vettel und Mick Schumacher ein.

Profitieren die beiden Deutschen von Updates in Barcelona?

Lese-Tipp: Kumpel-Crash Schumacher/Vettel – Danner redet Klartext

In Schumachers Fall lautet die Antwort: nein. Beim Haas-Rennstall ist man nicht unzufrieden mit dem aktuellen Auto, man könne sogar noch mehr Leistung herauskitzeln, sagt Teamchef Günther Steiner. Große Veränderungen werde es daher erst in vier bis fünf Rennen geben. Schumachers Teamkollege Kevin Magnussen zeigte ja in der Tat bereits, dass das Auto gut ist für die Punkteränge, Schumacher ging bislang aber leer aus. Zuletzt in Miami immerhin zeigte er sich bis zu seinem Crash mit Vettel stark verbessert.

Aston Martin indes will offenbar ein stark überarbeitetes Auto mitbringen, hier scheint eher die Frage: Schafft es das Team bereits, beiden Fahren in Barcelona ein neues Auto hinzustellen? Möglich, dass sich einer der beiden gedulden muss - entweder Vettel oder Lance Stroll, der Sohn des Teambesitzers. (msc/sid)