RTL News>Formel 1>

Formel 1: Mercedes macht Fans mit Teasern heiß auf neuen Silberpfeil

Einblick oder Show?

Erste "Teaser" - Mercedes macht Fans heiß auf neuen Silberpfeil

Mercedes deutet auf Twitter schonmal an, wie der W13 aussehen könnte, mit dem Hamilton 2022 seinen achten WM-Titel einfahren will
Mercedes deutet auf Twitter schonmal an, wie der W13 aussehen könnte, mit dem Hamilton 2022 seinen achten WM-Titel einfahren will
Twitter, @MercedesAMGF1

Mercedes deutet neuen Silberpfeil an

Die Enthüllung eines Formel-1-Boliden ist seit jeher ein Brimborium. Erst recht im Social-Media-Zeitalter: Auf Twitter, Instagram und Co. wird um „den Neuen“ mittlerweile ein Bohei veranstaltet, noch bevor die Hüllen fallen. Mercedes macht die Fans schon einmal mit ein paar „Teasern“ neugierig auf den W13, mit dem Lewis Hamilton den neuen König Max Verstappen direkt wieder entthronen soll.

Mercedes im 22er Look

„Neues Jahr, neuer Mercedes“, twitterte der Konstrukteurs-Weltmeister zu Neujahr und zeigte ein Auto im Look der 22er Regeln – wenngleich durch ein paar nette Foto-Filter schön mysteriös gehalten.

Denn das Mercedes wirklich die Hosen runterlässt und der Weltöffentlichkeit (inklusive der Konkurrenz) einen Blick auf sein neues Auto gewährt, ist Kokolores. Potenzielle aerodynamische Kniffe sind natürlich nicht zu erkennen. Vielmehr dürften die Mechaniker einen alten Boliden auf 2022 gepimpt und social-media-tauglich gemacht haben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Aber: Den Fans gefällt das Spielchen natürlich. Am 4. Januar legte Mercedes nach, postete einen weiteren Teaser, der einen Teil des Frontflügels und der Fahrzeugnase zeigt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Russells 63 prangt nun auf Silber

Zu guter Letzt beglückte Mercedes seine Anhängerschaft noch mit einem Foto der Fahrzeug-Finne, auf der die Startnummer 63 von Hamiltons neuem Stallrivalen George Russell prangt. Der junge, hocheghandelte Brite soll seinem Landsmann Feuer unterm Hintern machen und zu Rekord-Titel Nummer 8 treiben (wobei Russell selbst naturgemäß alles daran setzen wird, selbst zur Nummer 1 zu avancieren).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Klar ist schon, und das belegt der dritte Teaser: Mercedes fährt 2022 wieder mit silberner Lackierung . Aus den Schwarz- werden wieder Silberpfeile.

Mal sehen, wann Red Bull mit einem Teaserchen kontert. Die „Bullen“ begnügten sich zuletzt damit, ihr 21er Auto nochmal auf Hochglanz ins Bild zu setzen. „Unser 2021 Raumschiff“, twitterte die Verstappen-Crew. (mar)